5 Gründe für einen Begunje-Besuch!


Begunje ist ein kleines Dorf, das zur oberkrainer Gemeinde Radovljica gehört. Seine Umgebung zöhlt zu den schönsten der ganzen Oberkrain. Fans der Oberkrainer Musik muss ich Begunje bestimmt nicht vorstellen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.39.06.png

Hier wuchs Slavko Avsenik auf, sein berühmtes Gasthaus existiert noch immer, seine Tradition wird hier fortgesetzt und Begunje ist das Zentrum der beliebten Oberkrainer Musik.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.34.36.pngBildschirmfoto 2019-01-29 um 13.36.43.pngUnd da wären wir beim 1. Grund für einen Begunje Besuch: Die Gostilna Avsenik, das Avsenik-Museum und die wöchentlichen Hauskonzerte im Gasthaus.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.44.03.pngDer berühmteste Spross der Familie, Sašo Avsenik spielt hier mit seinen Oberkrainern auch noch regelmäßig auf, wenn er nicht gerade auf weltweiter Tour ist. Slavko Avsenik selbst hat hier auf dem Dorffriedhof seine letzte Ruhestätte gefunden und im Avsenik-Musueum kann man sein ganzes Leben und Schaffen nachvollziehen.

AvsenikFestival.pngÜbrigens, für Avsenik-Fans: Begunje bereitet sich auf das große Avsenik-Festival 2019 vor, das hier alle zwei Jahre stattfindet. Dieses Jahr vom 23.8. bis zum 25.8. Karten kann man schon bestellen und das ist auch zu empfehlen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.49.37.pngDer 2. Grund ist das neueröffnete Elan-Alpine-Ski-Museum.  Die in Begunje ansässige Schifirma Elan ist die einzige Schimarke der Welt mit einem eigenen Museum und das aus gutem Grund: Viele Neuerungen im Alpine Schibereich kamen von Elan, wie zum Beispiel der Carving-Schi.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.51.13.pngEröffnet wurde es vom erfolgreichsten Schifahrer aller Zeiten, Ingmar Stenmark, der der Marke Elan sein ganzes Leben lang treu geblieben ist.

Sim.pngTesten Sie mal auf dem Schi-Simulator dort ihren Gleichgewichtssinn und das Gefühl, die berühmtesten Abfahrten der Welt hinunterzubrausen. Öffnungszeiten und viel Wissenswertes über das Museum finden Sie hier mit einem Klick: Alpine Ski Museum Elan.

Der 3. Grund ist eine bezaubernde leichte Wanderung. Von Begunje aus gibt es ettliche empfohlene Wanderungen aber meine Empfhlung ist die 1.5-Stunden-Wanderung hinauf auf den Petrusberg mit seiner wunderbaren kleinen Petruskirche, die dort über Begunje thront.Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.00.03.pngIhre Fresken entstanden bereits im Jahr 1.500 und die sind allein einen Besuch dieses Kleinodes wert. Ich habe bereits einmal ausführlicher darüber geschrieben: Hier mehr!

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.03.42.pngEin anderer Spaziergang in Beguje führt zur Burg Kamen. Und das ist der 4. Grund für einen Besuch Begunjes. Die Burg Kamen bewacht den Eingang ins Dragatal. Die wuchtige Anlage stammt aus dem 12. Jahrhundert und rund um die Burg gibt es mittlerweile einen bunten Strauss von kulturellen Ereignissen das ganze Jahr über.

Und weil wir gerade beim Draga-Tal sind, kommen wir zum 5. Grund für einen Begunje-Besuch: Eine kleine Wanderung in das enge und waldige  Draga-Tal führt zur Gostilna Draga. Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.16.21.pngIn diesem urigen Gasthaus  hab ich mit Abstand das beste Rehgoulasch meines Lebens genossen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.14.57.pngEs ist wegen seiner Wildgerichte einen Besuch wert. Hier gibt es jedoch noch eine zusätzliche und aussergewöhnliche sportliche Attraktion:

Bogen.pngEinen Bogenschieß-Parcour. 3-D Bogenschießen heißt diese Sportart und da sind auf einem Pfad durch den Wald auf vielen Stationen Wildattrappen zu treffen. Kann richtig Spass machen, vor allem dann, wenn man ein echtes und köstliches Wildgericht nach dem Sport vor Augen hat. Hier mehr über die Gostilna Draga.

Viel Stoff über das kleine Begunje. Unbedingt für einen Besuch vormerken.

Die Links:  Radovljica Information  –  Begunje Information  –  Gasthaus und Museum Avsenik –  Avsenik Festival 2019  –  Elan Alpine Ski Museum  –  Burg Kamen  –  Gasthaus Draga  –  Draga-Bogenschießparcour

 

 

Werbeanzeigen

5 Gründe für einen Begunje-Besuch!


Begunje ist ein kleines Dorf, das zur oberkrainer Gemeinde Radovljica gehört. Seine Umgebung zöhlt zu den schönsten der ganzen Oberkrain. Fans der Oberkrainer Musik muss ich Begunje bestimmt nicht vorstellen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.39.06.png

Hier wuchs Slavko Avsenik auf, sein berühmtes Gasthaus existiert noch immer, seine Tradition wird hier fortgesetzt und Begunje ist das Zentrum der beliebten Oberkrainer Musik.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.34.36.pngBildschirmfoto 2019-01-29 um 13.36.43.pngUnd da wären wir beim 1. Grund für einen Begunje Besuch: Die Gostilna Avsenik, das Avsenik-Museum und die wöchentlichen Hauskonzerte im Gasthaus.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.44.03.pngDer berühmteste Spross der Familie, Sašo Avsenik spielt hier mit seinen Oberkrainern auch noch regelmäßig auf, wenn er nicht gerade auf weltweiter Tour ist. Slavko Avsenik selbst hat hier auf dem Dorffriedhof seine letzte Ruhestätte gefunden und im Avsenik-Musueum kann man sein ganzes Leben und Schaffen nachvollziehen.

AvsenikFestival.pngÜbrigens, für Avsenik-Fans: Begunje bereitet sich auf das große Avsenik-Festival 2019 vor, das hier alle zwei Jahre stattfindet. Dieses Jahr vom 23.8. bis zum 25.8. Karten kann man schon bestellen und das ist auch zu empfehlen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.49.37.pngDer 2. Grund ist das neueröffnete Elan-Alpine-Ski-Museum.  Die in Begunje ansässige Schifirma Elan ist die einzige Schimarke der Welt mit einem eigenen Museum und das aus gutem Grund: Viele Neuerungen im Alpine Schibereich kamen von Elan, wie zum Beispiel der Carving-Schi.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.51.13.pngEröffnet wurde es vom erfolgreichsten Schifahrer aller Zeiten, Ingmar Stenmark, der der Marke Elan sein ganzes Leben lang treu geblieben ist.

Sim.pngTesten Sie mal auf dem Schi-Simulator dort ihren Gleichgewichtssinn und das Gefühl, die berühmtesten Abfahrten der Welt hinunterzubrausen. Öffnungszeiten und viel Wissenswertes über das Museum finden Sie hier mit einem Klick: Alpine Ski Museum Elan.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 13.59.21.pngDer 3. Grund ist eine bezaubernde leichte Wanderung. Von Begunje aus gibt es ettliche empfohlene Wanderungen aber meine Empfhlung ist die 1.5-Stunden-Wanderung hinauf auf den Petrusberg mit seiner wunderbaren kleinen Petruskirche, die dort über Begunje thront.Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.00.03.pngIhre Fresken entstanden bereits im Jahr 1.500 und die sind allein einen Besuch dieses Kleinodes wert. Ich habe bereits einmal ausführlicher darüber geschrieben: Hier mehr!

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.03.42.pngEin anderer Spaziergang in Beguje führt zur Burg Kamen. Und das ist der 4. Grund für einen Besuch Begunjes. Die Burg Kamen bewacht den Eingang ins Dragatal. Die wuchtige Anlage stammt aus dem 12. Jahrhundert und rund um die Burg gibt es mittlerweile einen bunten Strauss von kulturellen Ereignissen das ganze Jahr über.

Und weil wir gerade beim Draga-Tal sind, kommen wir zum 5. Grund für einen Begunje-Besuch: Eine kleine Wanderung in das enge und waldige  Draga-Tal führt zur Gostilna Draga. Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.16.21.pngIn diesem urigen Gasthaus  hab ich mit Abstand das beste Rehgoulasch meines Lebens genossen.

Bildschirmfoto 2019-01-29 um 14.14.57.pngEs ist wegen seiner Wildgerichte einen Besuch wert. Hier gibt es jedoch noch eine zusätzliche und aussergewöhnliche sportliche Attraktion:

Bogen.pngEinen Bogenschieß-Parcour. 3-D Bogenschießen heißt diese Sportart und da sind auf einem Pfad durch den Wald auf vielen Stationen Wildattrappen zu treffen. Kann richtig Spass machen, vor allem dann, wenn man ein echtes und köstliches Wildgericht nach dem Sport vor Augen hat. Hier mehr über die Gostilna Draga.

Viel Stoff über das kleine Begunje. Unbedingt für einen Besuch vormerken.

Die Links:  Radovljica Information  –  Begunje Information  –  Gasthaus und Museum Avsenik –  Avsenik Festival 2019  –  Elan Alpine Ski Museum  –  Burg Kamen  –  Gasthaus Draga  –  Draga-Bogenschießparcour

 

 

Sloweniens und speziell Radovljica’s kulinarischer Herbst steht vor der Tür.


Ich habs ja schon oft gesagt, der Herbst ist die beste Jahrezeit für einen Slowenien-Trip. Nicht nur zum Wandern oder Bergsteigen. Im Herbst kommen Feinschmecker ganz speziell auf ihre Kosten. Über die Entwicklung der slowenischen Gourmet-Szene wurde bereits viel geschrieben, mit Recht, denn was sich hier abspielt, muss man einfach selbst erleben.

Eines der wichtigsten kulinarischen Ereignisse ist sicher die Aktion „So schmeckt Radovljica“ im November.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 10.57.58.pngAber zuvor beginnt der Auftakt mit einer sensationellen Aktion, die sich über ganz Slowenien erstreckt: Teden Restavracij – Die Woche der Restaurants – vom 13. bis 22. Oktober. Die besten 95 Häuser Sloweniens nehmen daran teil. Die Regeln entsprechen denen, die auch für „So schmeckt Radovljica“ gelten. Ein mindestens dreigängiges Gourmet-Menü, slowenische Küche, durchaus auch in moderner Interpretation, aus frischen Produkten einheimischer Lieferanten. Und das Beste: Menü-Preis: 17,- Euro, überall in allen teilnehmenden Häusern! Wer das icht ausnützt, für 17,- Euro in einem der slowneischen Gourmettempel zu dinieren, ist selbst schuld. Ich denk da an das Strelec in Ljubljana, Vila Podvin in Mošnje bei Radovljica oder das Sonet und Krištof in Kranj.Bildschirmfoto 2017-10-06 um 10.47.28.pngAlles über die Teilnehmer finden Sie hier:  http://vivi.si/tedenrestavracij/ Und auf dieser Seite können Sie auch gleichzeitig Reservierungen vornehmen.

So schmeckt Radovljica

… ist echt der kulinarische Hammer in Sloweniens schönster Region, der Gorenjska, der Oberkrain. Das Gaumenfest beginnt mit einer Weinverkostung und einem fünfgängigen Eröffnungsmenü in der Gostilna Tulipan in Lesce am 27. Oktober. Dieses Menü wird  von allen 9 Chefs der teilnehmenden Häuser gemeinsam zubereitet und verspricht ein ganz besonderes Vergnügen. Noch buchbar direkt im Tulipan.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.02.25.png

Die 9 Teilnehmer in und rund um Radovljica sind: Vila Podvin, Restavracija Lambergh, Gostilna Kunstelj, Gostilna Lectar, Gostišče Tulipan, Joštov hram, Gostilna Avguštin, Gostilna Pr Tavčar und Gostišče Draga.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 11.52.55.pngDie Restaurants sind mit der stilisierten Radolca-Biene gekennzeichnet.

Es gibt auch eine kleine Broschüre die man beim Tourismus-Center bestellen kann. Alle Häuser sind kurz beschrieben und man findet dort auch die Rezepte zu Nachkochen der Spezialitäten der einzelnen Teilnehmer. Zum Durchblättern auf den Broschüren-Titel klicken:

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.06.11.pngDie Regeln sind die gleichen wie bei der Woche der Restaurants, es geht den ganzen November hindurch, jeden Tag und auch hier gilt der Menü-Preis von 17,- Euro.

 

So schmeckt Radovljica endet am 2. Dezember mit einem Street food-Fest auf dem mittelalterlichen Marktplatz von Radovljica, der zu dieser Zeit bereits in weihnachtlichem Ornament erstrahlt. Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.03.44.pngAuch hier präsentieren sich noch einmal alle Teilnehmer  und dieses Fest verspricht ein  kulinarisches Ereignis mit einem ganz besonderen Flair, auf das ich mich schon riesig freue.

Die Links:  Radovljica  –  So schmeckt Radolca  –  Vila Podvin,   Restavracija LamberghGostilna Kunstelj,   Gostilna Lectar,   Gostišče Tulipan,   Joštov hram, Gostilna Avguštin,   Gostilna Pr Tavčar   und   Gostišče Draga.   Die Woche der Restaurants in ganz Slowenien

Radovljica’s Festival der Alten Musik.


Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.50.15.png
Am kommenden Wochenende geht es los.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 11.19.58.pngBildschirmfoto 2017-08-01 um 09.36.30.pngEs gibt wohl kaum einen Platz in der Welt, zu dem eine Festival Alter Musik so passt, wie zu dem mittelalterlichen Radovljica mit seinem wundervollen Barock-Schloss. Kein Wunder, dass sich dieses Festival so etabliert hat und nun bereits im 35. Jahr stattfindet. Zugegeben, es ist ein Festival, speziell für Freunde dieser Art von Musik, aber es hat sich international einen großen Stellenwert erobert und es wurde zu einem Treffpunkt der Großen dieses Musik-Genres.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.21.03.pngDas beweist auch ein Programm vom Feinsten: Der Bogen spannt sich von Bach zu Telemann, Tartini, Monteverdi, Trombetta und Schubert.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.15.48

LA COMPAGNIA DEL MADRIGALE

Ein Abend ist der französischen Barock-Musik gewidmet und ein besonderer Leckerbissen ist ein isländischen Liederabend mit Songs aus der Edda Saga.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.47.26.png

Master classes und workshops für Sänger runden das Programm ab. Zum Programm gehts hier.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.48.40.png

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.47.06.pngDie meisten Veranstaltungen finden im Barock-Schloss Radovljica statt,

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.49.37.pngBildschirmfoto 2017-08-01 um 09.44.00aber auch die wunderschöne Kathedrale im nahen Adergas ist integriert.

Von Ljubljana und von Kranj gibt es einen kostenlosen Festival Bus. Zum Fahrplan geht es hier.

Wer das erste Wochenende des Festivals nicht auslassen will, dem sei noch eine besondere Idee empfohlen – an diesem Wochenende super zu kombinieren: 

Jeden ersten Samstag  des Monats findet der berühmte Bauernmarkt im Park der Vila Podvin statt, Leckerbissen der Region zum Probieren und Kaufen –

und jeden ersten Sonntag des Monats gibt es auf dem mittelalterlichen Marktplatz in Radovljica am Sonntagmorgen den Flohmarkt.

Links:  Radovljica Tourismus Information  –  Festival Alter Musik  –  Bauernmarkt in der Vila Podvin  –  Flohmarkt in Radovljica

 

Radovljica: Nach dem Festival ist vor dem Festival.


Nach dem süßen und erfolgreichen Festival der Schokolade bereitet sich Radovljica auf sein nächstes großes Ereignis vor: Das Keramik-Festival am 27.5.2017.

Mehr als 50.000 Besucher haben das süße Radovljica genossen, Tonnen von Schokolade wurden genascht. Und es gab eine ganze Menge von neuen Dingen, die sich als echte Publikumsmagneten entpuppten:

Die Malerin Meta Šolar mit Ihren Schokoladen Bildern, Rismondo Miro mit seinen Schokoladen-Skulpturen, der Museums-Zug, der die Besucher am Sonntag brachte,

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.52.41.png

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.59.31.png

die Schokoladen-Modenschau, Kosmetik mit Schokolade, Spannung beim Schokoladen-Roulette

oder das neue Begleitprogramm für Kinder und Familien.

Schwer, da ein einzelnes Highlight herauszupicken. Zum Vorausplanen und in den Kalender eintragen, damit Sie es nächstes Jahr nicht vermissen: Tourismus Radovljica hat den Termin für nächstes Jahr bereits bekanntgegeben: 20. bis 22. April 2018 !

Aber wie gesagt: Hier tut sich viel und das nächste Festival steht schon vor der Tür:

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 15.54.07.pngEtwas für Kreative und alle, die Keramik- und Töpferei-Kunst schätzen: Das Keramik-Festival 2017.Bildschirmfoto 2017-05-07 um 15.53.46.pngRadovljica verwandelt sich in ein Keramik-Atelier. Kunstausstellungen locken. Ein Keramik-Markt verlockt, ein paar schöne Stücke zu kaufen. Wer lernen will, wie das mit der Keramik funktioniert – kein Problem:Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.42.33.pngWorkshops für Kinder und Erwachsenen werden angeboten.

Das Angebot wird dieses Jahr noch bereichert mit einem Markt für gesunde Körner, Kräuter und Tees aus Bio-Anbau hier aus der Region.

Für alle, die ein paar Tage in Radovljica verbringen wollen: Drei neue Hotels haben vor kurzem aufgemacht, die das Angebot echt bereichern:

Das Linhart-Hotel ist ein Boutique-Hotel, besonders geeignet für Familien, inmitten der mittelalterlichen Altstadt.

Das Life Hostel, ebenso in der Altstadt im Grajski Dvor bereichert das Angebot für junge Leute mit knapperem Reisebudget.

Und dann gibt es noch die renovierte und neueröffnete Villa Sejalec im nahen Lesce. Eine einzgartige oberkrainer Künstler-Villa für Familien oder Gruppen.

Links: Radovljica InformationFestival der SchokoladeKeramik-FestivalLinhart Hotel Life HostelVila SejlacecHotels in und rund um Radovljica

Köstliche Fondues sind nicht gerade ein Bestandteil der slowenischen Küche. es sei denn, man besucht die Vila Podvin in Mošnje.


Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.41.40.pngHier kann man zur Zeit ein Fondue-Fest feiern. Wie kommts? Das Schloss Podvin war vor dem Zweiten Weltkrieg im Besitz des französischen  Grafen von Polignac. Und der pflegte es, sich hier während der kalten Winterabende mit Käse-Fondues verwöhnen zu lassen. Den Käse dazu ließ er sich aus Frakreich kommen.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.08.53.pngUroš Štefelin, der slowenische Starkoch und Inhaber der Vila Podvin kam auf die Idee, diese Tradition hier wieder aufleben zu lassen. Zunächst während der kalten Jahreszeit. Und da ein Fondue etwas ist für einen romantischen Abend zu zweit, startete er damit dieses Jahr zum Valentinstag. Das war so ein Erfolg, dass er es für die Winterzeit auf der Karte lässt. Bis Ende April kann man noch in den Genuss kommen.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.07.09.pngKlarerweise hat er dabei seine eigene, slowenische Variante kreiert und die ist ein Gedicht. Drei international prämierte slowenische Käsesorten werden verwendet, die man übrigens auch auf dem Bauernmarkt kaufen kann, der an jedem ersten Samstag im Monat im Park der Vila Podvin stattfindet.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.09.33.pngBildschirmfoto 2017-02-27 um 16.09.46.pngWas man dann in diese köstliche Käsesoße tunkt, ist natürlich auch typisch slowenisch: Allem voran natürlich die regionalen Mini-Strukli und Fleisch der oberkrainer Bauern. Und die richtigen slowenischen Schnäpse, die zu einem Käse- Fondue gehören, gibts bei Uroš Štefelin selbstverständlich auch.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.06.05.pngMit meiner englischen Blogger-Kollegin Adele (https: adeleinslowvenia.com), die ebenfalls hier in Slowenien lebt, habe ich mich nun auf den Weg gemacht, um das Fondue in der Vila Podvin zu kosten. Es war ein Traum.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.10.19.pngEs wäre nicht Adele, wenn wir nicht unbedingt im Anschluss auch noch ein herrliches Schokoladen-Fondue verkosten mussten. Eine Schokoladensoße aus 60% dunkler Schokolade mit allen verbotenen Sünden Sloweniens zum hineintunken. Wahnsinn pur!

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.07.48.pngIn Radovljica gibt es ein Behinderten-Zentrum mit einer wunderbaren Keramikwerkstatt. Die Vila Podvin arbeitet gern und schon lange mit den Behinderten-Künstlern zusammen.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.10.50.pngDas komplette Tafelgeschirr der Vila Podvin stammt von dort und auch das neue Fondue-Geschirr wurde für die Vil Podvin dort entworfen und produziert. Diese Keramik-Werkstatt betreibt übrigens ein Geschäft in Radovljica in dem man kunstvolle Keramik unter dem Markennamen BISER – zu deutsch Perle – als Mitbringsel einkaufen kann.

Links:         Radovljica Turismus Information;      Vila Podvin;        Keramikshop in Radovljica

 

Abfahrt für den Leskovački-Zug: 18. Feb. in Podnart im Joštov hram 19.00 Uhr.


Bildschirmfoto 2017-02-02 um 16.43.51.pngDer Leskovački voz, zu deutsch der Leskovački Zug, ist eine traditionelle serbische Grillplatte, für die es hier in Slowenien eine ganz heiße Adresse gibt: Die Gostilna Joštov hram im oberkrainer Ort Podnart, der zur Gemeinde Radovljica gehört.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.15.30.pngDas Restaurant hat sich ein wenig an die serbische Küche angelehnt und wer viel Fleisch und Gegrilltes mag, der ist hier genau richtig. Mišo ist der Weltmeister am Grill aber auch der Rest der Familie ist aktiv.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 13.46.28.pngDa stehen drei Generationen am Herd und Ehefrau Anja zaubert wunderbare Desserts auf den Teller.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 13.58.59.pngLeskovački voz ist nun auch der Name für einen traditionellen Gourmetabend im Joštov hram. Ich war im letzten Jahr dort und kann einen Besuch nur empfehlen.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.08.59.pngHöhepunkt des Abends war für mich Leskovački Uštipak, eine gebratene Tasche aus drei verschiedenen Hackfleischsorten, gefüllt mit Keimak- und Cottage-Käse, ein echter Wahnsinn.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.23.23.pngUnd dannn Anjas Dessert! So einen Abend darf man einfach nicht auslassen:

Also, Samstag, 18. Feber, Beginn 19.00 Uhr mit Live Musik. Prinzip: Ess,soviel du kannst!

Links: Tourismus Info Radovljica; Gostilna Jostov hram; Leskovački voz – Veranstaltung