Der Petrusberg über Begunje oder „Warum sich Slavko Avsenik einen Geländewagen kaufte.“


Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.41.12.png
Eine Wanderung auf den Petrusberg gibt die Antwort.

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.44.31.png

Der Petrusberg mit seiner kleinen Kirche auf 839 m ist wohl einer der schönsten Aussichtspunkte der Oberkrain. Er tront über Slavko Avseniks Heimatdorf Begunje. Ein Wanderweg beginnt gegenšber der Avsenik-Gastwirtschaft und führt hinauf, eine knappe Stunde sollte man dafür einplanen.

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.40.38.pngIch hab das Glück, Sašo Gašperin, Wanderführer und Chef des Tourismus-Center Begunje gut zu kennen. Er wird mit mir hinauf steigen und hat mir dabei ein unvergessliches Erlebnis versprochen.Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.46.55.pngDer Petrusberg war der Lieblingsberg von Slavko Avsenik, schon als Kind war er oft dort oben. Er liebte die unglaublich schöne Aussicht, die man von dort hat, über Bled mit seinem See bis zum Triglav oder zur anderen Seite auf das Dorf Begunje und das gesamte Radovljica Becken. Aber das Wichtigste: Dort oben lebt seit 5 Jahren in der Messnerei der Petruskirche ein bezauberndes Paar: Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.49.11.pngMilka Močnik und Milan Misir. Milka scheibt, hat drei Poesiebücher veröffentlicht, Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.55.10.pngSie betreiben noch eine kleine Landwirtschaft,Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.57.17.pngkümmern sich um die Kirche und haben dort oben zwei Kinder großgezogen, die Sommers wie Winter zu Fuß zur Schule gehen mussten. Und die Winter können dort hart sein.Bildschirmfoto 2017-09-15 um 14.54.46.pngMilkas Sohn Marko aus erster Ehe hat es mittlerweile immerhin zum Professor für Philosophie gebracht.

Das alles führte dazu, dass er sich Slavko einen Geländewagen kaufte. Er wollte, besonders in seinen letzten Jahren, jede freie Minute mit seinen guten Freunden an diesem Platz verbringen.

Der Glockenklang der Kirche inspirierte Slavko auch zu einem seiner bekannten Stücke: „Die Glocken von St. Peter“, das er für seinen Enkel Sašo geschrieben hat. Dazu veranlasste er, dass das Geleute der Glocken aufgenommen wurde, um ihm beim Komponieren als Inspiration zu dienen. Er hat fast jedem Berg hier ein Werk gewidmet.

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 14.43.06.pngBildschirmfoto 2017-09-15 um 14.55.29.pngDiese Fotos von den letzten Treffen in der Messnerei stammen vom Oktober 2014, also kurz vor seinem Tod.

Milkas Vater, der Oberjäger der Region, war mit Slavko Avsenik sehr eng befreundet. Slavko begann von nahezu jedem Konzertort in der ganzen Welt eine Postkarte an ihn zu schreiben und Milka hat sie alle in einem dicken Album aufgehoben.

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.55.10Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.59.40.pngIch durfte es mir anschauen. Den Besuch bei diesen bezaubernden Menschen werd ich nicht vergessen.

Danach wartete die nächste Überraschung: Die Kirche des Heiligen Petrus – ein unglaublicher Kulturschatz. Auf dem Berg gibt eine prähistorische Höhle, der man schon immer magische Kräfte zuschrieb. Keltische Funde und römische Opfergaben fand man hier.Bildschirmfoto 2017-09-15 um 20.06.33.pngBildschirmfoto 2017-09-15 um 20.06.33.pngUnd dieser Kultplatz dürfte auch der Grund gewesen sein, dass man hier um 1400 begann, eine Kirche zu bauen. Bildschirmfoto 2017-09-15 um 20.07.03Die berühmten Fresken stammen vom Meister Jernej aus Skofa Loka und sind bereits um 1500 entstanden. Die Kirche war ein wichtiger Pilgerort. Die ersten, von Pilgern in die Fresken geritzten Daten beweisen das.

Bildschirmfoto 2017-09-15 um 20.06.02.pngEin paar hundert Meter weiter hinauf kommt man zur Sankaška Koča, zur Schlitten-HütBelohnt mit einem atemberaubenden Ausblick auf den Bled See und dahinter die Julischen Alpen mit dem Triglav. Bildschirmfoto 2017-09-15 um 19.15.28.png

Die Entstehung der Hütte hat auch viel mit Slavko Avsenik zu tun. Die Jungens von hier hatten die Aufgabe, im Winter das Heu mit Schlitten ins Tal zu bringen –  mit dem Effekt, dass sie alle gute Schlittenfahrer waren, auch Slavko Avsenik. Der harte Job wurde dann auch zum Hobby und so war es kein Problem, Slavko zu überzeugen, dass sie hier oben eine Hütte brauchten. Slavko gab auf dem Petrusberg ein großes Konzert und mit dem Erlös wurde die Hütte gebaut und natürlich widmete er ihr auch ein Musikstück: Die Sankaška Polka. Hier klicken zum Anhören.

Ein unglablicher toller Tag liegt hinter mir. Danke Sašo, Milka und Milan.

Wer mit Sašo gern auch einmal so etwas unternehmen möchte: Er ist zu buchen: www.begunje.si oder begunje@radolca.si

Links:  Tourismus Info Radovljica  –  Tourismus Info Begunje (Sašo)  –  Petrusweg   – Gostilna Avsenik

Werbeanzeigen

Radovljica’s Festival der Alten Musik.


Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.50.15.png
Am kommenden Wochenende geht es los.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 11.19.58.pngBildschirmfoto 2017-08-01 um 09.36.30.pngEs gibt wohl kaum einen Platz in der Welt, zu dem eine Festival Alter Musik so passt, wie zu dem mittelalterlichen Radovljica mit seinem wundervollen Barock-Schloss. Kein Wunder, dass sich dieses Festival so etabliert hat und nun bereits im 35. Jahr stattfindet. Zugegeben, es ist ein Festival, speziell für Freunde dieser Art von Musik, aber es hat sich international einen großen Stellenwert erobert und es wurde zu einem Treffpunkt der Großen dieses Musik-Genres.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.21.03.pngDas beweist auch ein Programm vom Feinsten: Der Bogen spannt sich von Bach zu Telemann, Tartini, Monteverdi, Trombetta und Schubert.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.15.48

LA COMPAGNIA DEL MADRIGALE

Ein Abend ist der französischen Barock-Musik gewidmet und ein besonderer Leckerbissen ist ein isländischen Liederabend mit Songs aus der Edda Saga.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.47.26.png

Master classes und workshops für Sänger runden das Programm ab. Zum Programm gehts hier.

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.48.40.png

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.47.06.pngDie meisten Veranstaltungen finden im Barock-Schloss Radovljica statt,

Bildschirmfoto 2017-08-01 um 09.49.37.pngBildschirmfoto 2017-08-01 um 09.44.00aber auch die wunderschöne Kathedrale im nahen Adergas ist integriert.

Von Ljubljana und von Kranj gibt es einen kostenlosen Festival Bus. Zum Fahrplan geht es hier.

Wer das erste Wochenende des Festivals nicht auslassen will, dem sei noch eine besondere Idee empfohlen – an diesem Wochenende super zu kombinieren: 

Jeden ersten Samstag  des Monats findet der berühmte Bauernmarkt im Park der Vila Podvin statt, Leckerbissen der Region zum Probieren und Kaufen –

und jeden ersten Sonntag des Monats gibt es auf dem mittelalterlichen Marktplatz in Radovljica am Sonntagmorgen den Flohmarkt.

Links:  Radovljica Tourismus Information  –  Festival Alter Musik  –  Bauernmarkt in der Vila Podvin  –  Flohmarkt in Radovljica

 

Camping in Radovljica: Vom 5-Sterne- Platz bis zu Camping auf dem Bauernhof.


Ganz gleich, wie man aus Österreich oder Deutschland in Richtung Süden unterwegs ist, das oberkrainer Radovljica ist strategisch ein guter Ort für einen Stop. Ob als Zwischenstop für eine erholsame Pause auf dem Weg ans Meer oder als Station für einen aktiven Urlaub in grüner Umgebung, speziell für Familien:Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.39.59.pngEs liegt mitten im schönsten Teil Sloweniens, der Oberkrain, im Voralpenland, eingerahmt von den Karawanken, den Julischen Alpen und den Steiner Alpen. Mit besten Möglichkeiten zum Bleiben für jedes Urlaubsbudget, voller kulinarischer Überraschungen, mit einem weiten Angebot für einen aktiven Urlaub: Wassersport, Wandern, Bergsteigen, Radtouren – die großartigsten Möglichkeiten Sloweniens finden Sie hier in und rund um Radovljica.

Die Freiheit eines Camping-Urlaubes wird immer beliebter. Und all denen, die diese Reiseform bevorzugen, kann ich Radovljica besonders ans Herz legen. Drei Camping-Plätze gibt es hier und jeder hat seine ganz spezielle Besonderheit. Jeder kommt auf seinen Geschmack:

 

 

Da ist der 5-Sterne-Campingplatz Šobec in Lesce: Luxuriöser kann Camping nicht sein. Der Campingplatz Šobec liegt an einem wunderschönen Ort im Schatten eines Kiefernwaldes am Šobecer See und dem Fluss Sava Dolinka. Die überwältigende Aussicht auf die Julischen Alpen, Karawanken und die Umgebung von überall prangenden Gewässern und Bäumen, geben diesem einmaligen Campingplatz einen besonderen Charakter. Mit seinem großen Angebot von Dienstleistungen und seiner Ausstattung ist dieser Fünf-Sterne-Campingplatz der ideale Ferienort zum Campen in SlowenienBildschirmfoto 2017-06-21 um 11.40.55.pngund der bekannte Bleder See ist nur einen Spaziergang weit weg. Gemütliche Bungalows stehen auch zur Verfügung.Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.43.16.png

Wer es etwas „normaler“ bevorzugt, dem sei der Campingplatz Radovljica empfohlen: Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.52.50.pngEingebettet in grünen Hügeln, mit Ruhe und gemütlicher Atmosphäre: Das Camp Radovljica. Mit modernen Stellplätzen für Wohnwagen, Anhänger und Mobile Homes, dazu parzellierte Flächen für Zelte. Für die Gäste des Camps steht das 50-Meter-Becken zur Verfügung. Für die Kinder gibt es auch ein beheiztes Kinderbecken. Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.52.22.pngDer Komplex umfasst auch einen Sportpark (Fußball, Basketball, Volleyball, Badminton und Hockeyplatz, Tennis, Tischtennis und Fitness-Center). Im Camp befindet sich auch ein Restaurant, eine Pizzeria und eine Bar. Kostenloses WI-FI ist klar.

 

 

Das Camp ist geeignet für Trekking- und Bergtouren, Radfahren, Rafting auf dem Fluss Sava und viele andere sportliche Aktivitäten. Super-Beratung und viel kostenloses Karten- und Informationsmaterial steht an der Rezeption zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.35.14.pngEinen Camping-Leckerbissen gibt es auch: Camping auf dem Bauernhof: Auf dem Bauernhof Hribar am Dorfrand von Brezje.

 

 

Sie zelten im großen Obstgarten des Hofes, wachen auf vom Muh der Kühe, Kinder entdecken eine neue Welt. Brezje. Auch eine Nacht auf dem Heuboden ist ein Hochgenuss und auf dem Bauernhof kann man auch ein Appartement für bis zu 6 Personen mieten. Von den frischen Lebensmitteln des Hofes oder einem traumhaften Bauernfrühstück ganz zu schweigen. Alles in Allem – ein Schmankerl für Camping-Fans, etwas ganz Besonderes, speziell für Familien.

Links:  Radovljica Tourismus Information  –  Campingplatz Šobec  –  Campinplatz Radovljica  –  Camping auf dem Bauernhof Hribar in Brezje

Radovljica: Nach dem Festival ist vor dem Festival.


Nach dem süßen und erfolgreichen Festival der Schokolade bereitet sich Radovljica auf sein nächstes großes Ereignis vor: Das Keramik-Festival am 27.5.2017.

Mehr als 50.000 Besucher haben das süße Radovljica genossen, Tonnen von Schokolade wurden genascht. Und es gab eine ganze Menge von neuen Dingen, die sich als echte Publikumsmagneten entpuppten:

Die Malerin Meta Šolar mit Ihren Schokoladen Bildern, Rismondo Miro mit seinen Schokoladen-Skulpturen, der Museums-Zug, der die Besucher am Sonntag brachte,

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.52.41.png

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.59.31.png

die Schokoladen-Modenschau, Kosmetik mit Schokolade, Spannung beim Schokoladen-Roulette

oder das neue Begleitprogramm für Kinder und Familien.

Schwer, da ein einzelnes Highlight herauszupicken. Zum Vorausplanen und in den Kalender eintragen, damit Sie es nächstes Jahr nicht vermissen: Tourismus Radovljica hat den Termin für nächstes Jahr bereits bekanntgegeben: 20. bis 22. April 2018 !

Aber wie gesagt: Hier tut sich viel und das nächste Festival steht schon vor der Tür:

Bildschirmfoto 2017-05-07 um 15.54.07.pngEtwas für Kreative und alle, die Keramik- und Töpferei-Kunst schätzen: Das Keramik-Festival 2017.Bildschirmfoto 2017-05-07 um 15.53.46.pngRadovljica verwandelt sich in ein Keramik-Atelier. Kunstausstellungen locken. Ein Keramik-Markt verlockt, ein paar schöne Stücke zu kaufen. Wer lernen will, wie das mit der Keramik funktioniert – kein Problem:Bildschirmfoto 2017-05-07 um 16.42.33.pngWorkshops für Kinder und Erwachsenen werden angeboten.

Das Angebot wird dieses Jahr noch bereichert mit einem Markt für gesunde Körner, Kräuter und Tees aus Bio-Anbau hier aus der Region.

Für alle, die ein paar Tage in Radovljica verbringen wollen: Drei neue Hotels haben vor kurzem aufgemacht, die das Angebot echt bereichern:

Das Linhart-Hotel ist ein Boutique-Hotel, besonders geeignet für Familien, inmitten der mittelalterlichen Altstadt.

Das Life Hostel, ebenso in der Altstadt im Grajski Dvor bereichert das Angebot für junge Leute mit knapperem Reisebudget.

Und dann gibt es noch die renovierte und neueröffnete Villa Sejalec im nahen Lesce. Eine einzgartige oberkrainer Künstler-Villa für Familien oder Gruppen.

Links: Radovljica InformationFestival der SchokoladeKeramik-FestivalLinhart Hotel Life HostelVila SejlacecHotels in und rund um Radovljica

Der Duft wilder Narzissen, der Klang von Slavko Avseniks Musik, der Geschmack edler Schokolade: Radovljica im April.


Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.54.29.pngVon Ende April den ganzen Mai hindurch bietet die nähere Umgebung von Radovljica ein einzigrtige Naturschauspiel: Die Blüte Wilder Narzissen in unvorstellbarer Pracht. Am intensivsten kann man das erleben bei einer Wanderung hinauf auf den Hausberg des nahen Jesenice inmitten der Karawanken, den Golica oder zu deutsch Kahlkogel. Eine Wanderung ohne große Schwierigkeitsgrade, die auch für Kinder ein tolles Erlebnis sein wird. In Jesenice gehts los, man kann mit dem Auto auch bis zur Golica Hütte fahren und von dort aus sinds bis zum Gipfel anspruchlose 11 km, belohnt von einem wundervollen Ausblick auf die Julischen Alpen und den Triglav.Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.55.06.pngDer Golica ist berühmt, weil ihm Slavko Avsenik sein wohl berühmtestes Werk gewidmet hat: „Na Golici“, der deutsche Titel ist „Trompeten-Echo„. Fans der Oberkrainer Musik wissen das.Bildschirmfoto 2017-03-28 um 10.21.06.pngEr war hier um die Ecke zuhause und in seinem Geburtsort Begunje, direkt bei Radovljica gibt das Gasthaus Avsenik, ein interessantes Museum über diesen aussergewöhnlichen Musiker und jede Menge Hauskonzerte.Bildschirmfoto 2017-03-28 um 11.04.51.pngIm Gasthaus Avsenik gibt es gemütliche Zimmer und Fans der traditionellen Slowenischen Küche kommen hier auch auf ihre Kosten. Ist doch eine Idee, Den Ausflug auf den Golica mit einem Besuch in Begunje zu kombinieren.

Bildschirmfoto 2017-03-18 um 13.06.54Wem das noch nicht reicht, für den hab ich noch einen dritten Grund, Radovljica im April zu besuchen: Vom 21. bis 23. April findet hier das 6. Festival der Schokolade statt. Das ist Sloweniens süßestes Ereigniss. Ein Fest für Jung und Alt, mehr als 70 nationale und internationale Aussteller präsentieren ihre Köstlichkeiten, Schokoladen aller Geschmacksrichtungen, Schokoladenprodukte, Drinks, Pralinen – was das Herz begehrt, zum Verkosten und natürlich auch zum Einkaufen.

Umrahmt wird das Ganze von einem bunten Unterhaltungsprogramm und lehrreichen Kochworkshops zum Thema Kochen mit Schokolade. Im vergangenen Jahr haben sich fast 55.000 Besucher hier durchgeschlemmt.

Wem das alles zuviel ist, dem empfhele ich einen Besuch Radovljicas am 11 Mai. Da ist nämlich Vollmond und das schaut dann so ausBildschirmfoto 2017-03-26 um 19.10.53.png

Links:    Radovljica Info;   Golica oder Kahlkogel;    Gasthaus Avsenik;    Festival der Schokolade;

Köstliche Fondues sind nicht gerade ein Bestandteil der slowenischen Küche. es sei denn, man besucht die Vila Podvin in Mošnje.


Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.41.40.pngHier kann man zur Zeit ein Fondue-Fest feiern. Wie kommts? Das Schloss Podvin war vor dem Zweiten Weltkrieg im Besitz des französischen  Grafen von Polignac. Und der pflegte es, sich hier während der kalten Winterabende mit Käse-Fondues verwöhnen zu lassen. Den Käse dazu ließ er sich aus Frakreich kommen.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.08.53.pngUroš Štefelin, der slowenische Starkoch und Inhaber der Vila Podvin kam auf die Idee, diese Tradition hier wieder aufleben zu lassen. Zunächst während der kalten Jahreszeit. Und da ein Fondue etwas ist für einen romantischen Abend zu zweit, startete er damit dieses Jahr zum Valentinstag. Das war so ein Erfolg, dass er es für die Winterzeit auf der Karte lässt. Bis Ende April kann man noch in den Genuss kommen.

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.07.09.pngKlarerweise hat er dabei seine eigene, slowenische Variante kreiert und die ist ein Gedicht. Drei international prämierte slowenische Käsesorten werden verwendet, die man übrigens auch auf dem Bauernmarkt kaufen kann, der an jedem ersten Samstag im Monat im Park der Vila Podvin stattfindet.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.09.33.pngBildschirmfoto 2017-02-27 um 16.09.46.pngWas man dann in diese köstliche Käsesoße tunkt, ist natürlich auch typisch slowenisch: Allem voran natürlich die regionalen Mini-Strukli und Fleisch der oberkrainer Bauern. Und die richtigen slowenischen Schnäpse, die zu einem Käse- Fondue gehören, gibts bei Uroš Štefelin selbstverständlich auch.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.06.05.pngMit meiner englischen Blogger-Kollegin Adele (https: adeleinslowvenia.com), die ebenfalls hier in Slowenien lebt, habe ich mich nun auf den Weg gemacht, um das Fondue in der Vila Podvin zu kosten. Es war ein Traum.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.10.19.pngEs wäre nicht Adele, wenn wir nicht unbedingt im Anschluss auch noch ein herrliches Schokoladen-Fondue verkosten mussten. Eine Schokoladensoße aus 60% dunkler Schokolade mit allen verbotenen Sünden Sloweniens zum hineintunken. Wahnsinn pur!

Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.07.48.pngIn Radovljica gibt es ein Behinderten-Zentrum mit einer wunderbaren Keramikwerkstatt. Die Vila Podvin arbeitet gern und schon lange mit den Behinderten-Künstlern zusammen.Bildschirmfoto 2017-02-27 um 16.10.50.pngDas komplette Tafelgeschirr der Vila Podvin stammt von dort und auch das neue Fondue-Geschirr wurde für die Vil Podvin dort entworfen und produziert. Diese Keramik-Werkstatt betreibt übrigens ein Geschäft in Radovljica in dem man kunstvolle Keramik unter dem Markennamen BISER – zu deutsch Perle – als Mitbringsel einkaufen kann.

Links:         Radovljica Turismus Information;      Vila Podvin;        Keramikshop in Radovljica

 

Abfahrt für den Leskovački-Zug: 18. Feb. in Podnart im Joštov hram 19.00 Uhr.


Bildschirmfoto 2017-02-02 um 16.43.51.pngDer Leskovački voz, zu deutsch der Leskovački Zug, ist eine traditionelle serbische Grillplatte, für die es hier in Slowenien eine ganz heiße Adresse gibt: Die Gostilna Joštov hram im oberkrainer Ort Podnart, der zur Gemeinde Radovljica gehört.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.15.30.pngDas Restaurant hat sich ein wenig an die serbische Küche angelehnt und wer viel Fleisch und Gegrilltes mag, der ist hier genau richtig. Mišo ist der Weltmeister am Grill aber auch der Rest der Familie ist aktiv.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 13.46.28.pngDa stehen drei Generationen am Herd und Ehefrau Anja zaubert wunderbare Desserts auf den Teller.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 13.58.59.pngLeskovački voz ist nun auch der Name für einen traditionellen Gourmetabend im Joštov hram. Ich war im letzten Jahr dort und kann einen Besuch nur empfehlen.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.08.59.pngHöhepunkt des Abends war für mich Leskovački Uštipak, eine gebratene Tasche aus drei verschiedenen Hackfleischsorten, gefüllt mit Keimak- und Cottage-Käse, ein echter Wahnsinn.

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 14.23.23.pngUnd dannn Anjas Dessert! So einen Abend darf man einfach nicht auslassen:

Also, Samstag, 18. Feber, Beginn 19.00 Uhr mit Live Musik. Prinzip: Ess,soviel du kannst!

Links: Tourismus Info Radovljica; Gostilna Jostov hram; Leskovački voz – Veranstaltung