Sloweniens und speziell Radovljica’s kulinarischer Herbst steht vor der Tür.


Ich habs ja schon oft gesagt, der Herbst ist die beste Jahrezeit für einen Slowenien-Trip. Nicht nur zum Wandern oder Bergsteigen. Im Herbst kommen Feinschmecker ganz speziell auf ihre Kosten. Über die Entwicklung der slowenischen Gourmet-Szene wurde bereits viel geschrieben, mit Recht, denn was sich hier abspielt, muss man einfach selbst erleben.

Eines der wichtigsten kulinarischen Ereignisse ist sicher die Aktion „So schmeckt Radovljica“ im November.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 10.57.58.pngAber zuvor beginnt der Auftakt mit einer sensationellen Aktion, die sich über ganz Slowenien erstreckt: Teden Restavracij – Die Woche der Restaurants – vom 13. bis 22. Oktober. Die besten 95 Häuser Sloweniens nehmen daran teil. Die Regeln entsprechen denen, die auch für „So schmeckt Radovljica“ gelten. Ein mindestens dreigängiges Gourmet-Menü, slowenische Küche, durchaus auch in moderner Interpretation, aus frischen Produkten einheimischer Lieferanten. Und das Beste: Menü-Preis: 17,- Euro, überall in allen teilnehmenden Häusern! Wer das icht ausnützt, für 17,- Euro in einem der slowneischen Gourmettempel zu dinieren, ist selbst schuld. Ich denk da an das Strelec in Ljubljana, Vila Podvin in Mošnje bei Radovljica oder das Sonet und Krištof in Kranj.Bildschirmfoto 2017-10-06 um 10.47.28.pngAlles über die Teilnehmer finden Sie hier:  http://vivi.si/tedenrestavracij/ Und auf dieser Seite können Sie auch gleichzeitig Reservierungen vornehmen.

So schmeckt Radovljica

… ist echt der kulinarische Hammer in Sloweniens schönster Region, der Gorenjska, der Oberkrain. Das Gaumenfest beginnt mit einer Weinverkostung und einem fünfgängigen Eröffnungsmenü in der Gostilna Tulipan in Lesce am 27. Oktober. Dieses Menü wird  von allen 9 Chefs der teilnehmenden Häuser gemeinsam zubereitet und verspricht ein ganz besonderes Vergnügen. Noch buchbar direkt im Tulipan.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.02.25.png

Die 9 Teilnehmer in und rund um Radovljica sind: Vila Podvin, Restavracija Lambergh, Gostilna Kunstelj, Gostilna Lectar, Gostišče Tulipan, Joštov hram, Gostilna Avguštin, Gostilna Pr Tavčar und Gostišče Draga.

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 11.52.55.pngDie Restaurants sind mit der stilisierten Radolca-Biene gekennzeichnet.

Es gibt auch eine kleine Broschüre die man beim Tourismus-Center bestellen kann. Alle Häuser sind kurz beschrieben und man findet dort auch die Rezepte zu Nachkochen der Spezialitäten der einzelnen Teilnehmer. Zum Durchblättern auf den Broschüren-Titel klicken:

Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.06.11.pngDie Regeln sind die gleichen wie bei der Woche der Restaurants, es geht den ganzen November hindurch, jeden Tag und auch hier gilt der Menü-Preis von 17,- Euro.

 

So schmeckt Radovljica endet am 2. Dezember mit einem Street food-Fest auf dem mittelalterlichen Marktplatz von Radovljica, der zu dieser Zeit bereits in weihnachtlichem Ornament erstrahlt. Bildschirmfoto 2017-10-06 um 13.03.44.pngAuch hier präsentieren sich noch einmal alle Teilnehmer  und dieses Fest verspricht ein  kulinarisches Ereignis mit einem ganz besonderen Flair, auf das ich mich schon riesig freue.

Die Links:  Radovljica  –  So schmeckt Radolca  –  Vila Podvin,   Restavracija LamberghGostilna Kunstelj,   Gostilna Lectar,   Gostišče Tulipan,   Joštov hram, Gostilna Avguštin,   Gostilna Pr Tavčar   und   Gostišče Draga.   Die Woche der Restaurants in ganz Slowenien

Werbeanzeigen

Camping in Radovljica: Vom 5-Sterne- Platz bis zu Camping auf dem Bauernhof.


Ganz gleich, wie man aus Österreich oder Deutschland in Richtung Süden unterwegs ist, das oberkrainer Radovljica ist strategisch ein guter Ort für einen Stop. Ob als Zwischenstop für eine erholsame Pause auf dem Weg ans Meer oder als Station für einen aktiven Urlaub in grüner Umgebung, speziell für Familien:Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.39.59.pngEs liegt mitten im schönsten Teil Sloweniens, der Oberkrain, im Voralpenland, eingerahmt von den Karawanken, den Julischen Alpen und den Steiner Alpen. Mit besten Möglichkeiten zum Bleiben für jedes Urlaubsbudget, voller kulinarischer Überraschungen, mit einem weiten Angebot für einen aktiven Urlaub: Wassersport, Wandern, Bergsteigen, Radtouren – die großartigsten Möglichkeiten Sloweniens finden Sie hier in und rund um Radovljica.

Die Freiheit eines Camping-Urlaubes wird immer beliebter. Und all denen, die diese Reiseform bevorzugen, kann ich Radovljica besonders ans Herz legen. Drei Camping-Plätze gibt es hier und jeder hat seine ganz spezielle Besonderheit. Jeder kommt auf seinen Geschmack:

 

 

Da ist der 5-Sterne-Campingplatz Šobec in Lesce: Luxuriöser kann Camping nicht sein. Der Campingplatz Šobec liegt an einem wunderschönen Ort im Schatten eines Kiefernwaldes am Šobecer See und dem Fluss Sava Dolinka. Die überwältigende Aussicht auf die Julischen Alpen, Karawanken und die Umgebung von überall prangenden Gewässern und Bäumen, geben diesem einmaligen Campingplatz einen besonderen Charakter. Mit seinem großen Angebot von Dienstleistungen und seiner Ausstattung ist dieser Fünf-Sterne-Campingplatz der ideale Ferienort zum Campen in SlowenienBildschirmfoto 2017-06-21 um 11.40.55.pngund der bekannte Bleder See ist nur einen Spaziergang weit weg. Gemütliche Bungalows stehen auch zur Verfügung.Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.43.16.png

Wer es etwas „normaler“ bevorzugt, dem sei der Campingplatz Radovljica empfohlen: Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.52.50.pngEingebettet in grünen Hügeln, mit Ruhe und gemütlicher Atmosphäre: Das Camp Radovljica. Mit modernen Stellplätzen für Wohnwagen, Anhänger und Mobile Homes, dazu parzellierte Flächen für Zelte. Für die Gäste des Camps steht das 50-Meter-Becken zur Verfügung. Für die Kinder gibt es auch ein beheiztes Kinderbecken. Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.52.22.pngDer Komplex umfasst auch einen Sportpark (Fußball, Basketball, Volleyball, Badminton und Hockeyplatz, Tennis, Tischtennis und Fitness-Center). Im Camp befindet sich auch ein Restaurant, eine Pizzeria und eine Bar. Kostenloses WI-FI ist klar.

 

 

Das Camp ist geeignet für Trekking- und Bergtouren, Radfahren, Rafting auf dem Fluss Sava und viele andere sportliche Aktivitäten. Super-Beratung und viel kostenloses Karten- und Informationsmaterial steht an der Rezeption zur Verfügung.

Bildschirmfoto 2017-06-21 um 11.35.14.pngEinen Camping-Leckerbissen gibt es auch: Camping auf dem Bauernhof: Auf dem Bauernhof Hribar am Dorfrand von Brezje.

 

 

Sie zelten im großen Obstgarten des Hofes, wachen auf vom Muh der Kühe, Kinder entdecken eine neue Welt. Brezje. Auch eine Nacht auf dem Heuboden ist ein Hochgenuss und auf dem Bauernhof kann man auch ein Appartement für bis zu 6 Personen mieten. Von den frischen Lebensmitteln des Hofes oder einem traumhaften Bauernfrühstück ganz zu schweigen. Alles in Allem – ein Schmankerl für Camping-Fans, etwas ganz Besonderes, speziell für Familien.

Links:  Radovljica Tourismus Information  –  Campingplatz Šobec  –  Campinplatz Radovljica  –  Camping auf dem Bauernhof Hribar in Brezje

Auf ein prickelndes 2017 in Radovljica!


Das alte Jahr geht so langsam zuende. Für den Einen oder Anderen meiner Leser vielleicht schon mal ein Grund, über einen Urlaub oder einen Kurztrip 2017 nachzudenken. Dem möchte ich „mein Radovljica“ und seine traumhafte Umgebung besonders ans Herz legen. Gründe dafür gibt es jede Menge.Rad1.pngUnd da rede ich jetzt nicht nur von der bezaubernden Oberkrain, vom Wandern, Bergsteigen, Radfahren, vom Wassersport und von der guten Küche. Prickelnd sind hier auch die unzähligen Events, die so einen Urlaub krönen können. Da ich hier um die Ecke wohne, hab ich auch einen guten Überblick. Hier sind so die wesentlichen Ereignisse:

bildschirmfoto-2016-12-28-um-19-49-36An jedem ersten Sonntag im Monat findet auf dem mittelalterlichen Marktplatz Radovljicas ein inzwischen berühmter Flohmarkt statt.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.21.31.pngFreunde der Oberkrainer Musik kommen jeden Mittwoch und jeden Freitag auf ihre Kosten und zwar direkt an der Wiege Slavko Avseniks: In seinem Heimatort Begunje gibt es regelmäßig Konzerte der besten Oberkrainer Musikgruppen in der Gaststätte Avsenik.

Der Februar steht im Zeichen des Karnevals. Auch da hat Radovljica einiges zu bieten. Zum Beispiel den großen Umzug am 14. Februar.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 20.10.30.pngEine von Radovljica magischsten Veranstaltungen ist der St. Gregors-Tag am 11. März. Um den Frühling zu begrüßen, bastelt man hier kleine, schwimmende Häuser und andere Kunstwerke, die dann, von einer Kerze innen beleuchtet, auf den Bächen und Seen ausgesetzt werden.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.19.51.pngRadvljicas bedeutendstes Ereignis ist sicher das Festival der Schokolade vom 21. bis 23. April. Die Stadt ist eigehüllt in den Duft von Schokolade. Mehr als 200 slowenische und internationale Schokolade-Produzenten stellen an diesen drei Tagen ihre Produkte aus zum Verkosten und Einkaufen, Workshops und Kochkurse mit Stars der Gourmet-Szene toppen die Veranstaltung.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.52.54.pngAm Wochenende des 23. Juni feirt man hier ganz groß das Sonnenwend-Fest auf der nahe glegenen Burg Kamen.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.39.10.pngFür musikalische Feinschmecker gibt es das Radovljica-Festival vom 6. bis 23. August. Es hat sich inzwischen zu einem der weltweit bedeutendsten Festivals mittelalterlicher Musik entwickelt. Musikkapazitäten aus der ganzen Welt sind da hier, in Workshops bilden sich internationale Studenten weiter und die Konzerte in dieser Zeit sind absolut einen Besuch wert.

Am 15. August trifft sich auf dem Sportflugplatz Lesce, 2 Minuten von Radovljica die internationale Flugzeug-Modellbau-Welt.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.57.57.pngAm 17. September macht mit dem Honig-Festival das süße Radovljica seinem Namen und seinem Slogan „Echt süß“ noch einmal alle Ehre (Die Region hier ist das Zentrum der slowenischen Imkerei und Bienenzucht.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.58.49.pngVom 28. Oktober bis zum 30. November findet „mein“ Festival statt!Bildschirmfoto 2016-12-28 um 20.05.06.pngZu „So schmeckt Radovljica“ trifft sich dann die Gourmetwelt hier. Die 13 besten Restaurants von Radovljica und seiner Umgebung nehmen daran teil. Traditionelle slowenische Küche in moderner, kreativer Verpackung, frische Produkte von ausschließlich regionalen Produzenten und der Einheitspreis von 16,- Euro in allen teilnehmenden Restaurants für ein mehrgängiges Gourmetmenü sind die Basis. Wer gern gut isst und das auslässt, ist selber schuld.

Bildschirmfoto 2016-12-28 um 19.07.36.pngDas Jahr endet wieder mit dem Festlichen Dezember, der die Altstadt Radovljicas in ein romantisches Winter- und Weihnachtsmärchen verwandelt: Lichterschmuck, der Duft von Glühwein und Leckereien, Konzerte, Straßentheater  – hier lernt man das romantische Radovljica kennen.

Vielleicht sehen wir uns im Laufe des Jahres einmal bei einem der vielen Ereignisse. ich würde mich freuen.

Links: Tourismus-Information Radovljica; Radovljicas Events; Avsenik-Konzerte; Radovljica Festival Alter Musik; Festival der Schokolade; So schmeckt Radovljica; Radovljicas Festlicher Dezember: Slowenische Tourismus-Information