Wer weiß, was eine Heuharfe ist?


Wer schon mal in Slowenien war, hat sie schon gesehen. Man begegnet ihnen hier auf Schritt und Tritt. Ganz gleich, ob Sie in Ihrem Urlaub einen der Wanderwege rund um Radovljica einschlagen, oder sich auf die Wandersocken machen, hinein in den Triglav Nationalpark. Auch beiderseits der Autobahn sind sie zu entdecken:

Bildschirmfoto 2016-06-16 um 11.15.35.png

Die Heuharfen – oder Kozolci, wie sie hier in Slowenien heißen. Diese Gestelle zum Trocknen von Heu, Mais oder Getreide sind eines der wirklichen Wahrzeichen Sloweniens. Sie sind zu einer Ikone der slowenischen Landschaftsarchitektur geworden und sie waren die Statussymbole der Bauernfamilien.

Heuh.2Der slowenische Wissenschaftler, Freiherr Johann Weichert Valvasor hat uns bereits in seiner Beschreibung des Lebens im Herzogtum Krain von 1683 eine Zeichnung dieser Kozalci überliefert.

Normalerweise gibt es sie in der bekannten, einfachen Form, aber wie gesagt, sie waren auch Statussymbole der reichen Bauernfamilien und da gab es ganz nach Besitz von Grund und Boden schon ganz stattliche Ausformungen mit schönen Schnitzereien ausgeführt, die dann Topler hießen.

Bildschirmfoto 2016-06-16 um 18.31.11Bildschirmfoto 2016-06-16 um 18.30.10

Viele der Konzolci sind noch gut erhalten, stehen sogar noch in Verwendung, manche gammeln leider vor sich hin, manche werden sogar als Plakatständer missbraucht.

Bildschirmfoto 2016-06-16 um 18.26.04

Damit dieses Kleinod slowenischer Kultur erhalten bleibt, hat man den Heuharfen in Šentrupert in der Dolenjska ein eigenes Museum gewidmet:

Bildschirmfoto 2016-06-16 um 20.27.49

(Anklicken)

Advertisements

Triple-Idee für das erste Wochenende im Juli in Radovljica:


Der Tag der Schmiede in Kropa – Der Flohmarkt in Radovljica – Der Bauernmarkt in der Vila Podvin in Mošnje.

Ich hätte da so eine lohnende Idee, wenn Sie einen Wochenendtrip für das 1. Wochenende im Juli einplanen wollen. Absolut familien-geeignet. Ab in die Oberkrain, Ausgangspunkt ist mein Radovljica. Diese drei Ereignisse bieten sich kompakt an.

Der Tag der Schmiede in KropaBildschirmfoto 2016-06-11 um 11.08.37

Der Tag der Schmiede in Kropa. Kropa und die Schmiedkunst Sloweniens ist Eines. Das große Fest der Schmiede aus Kropa ist wirklich einen Besuch wert ist. Während der Feierlichkeiten können Sie sich das manuelle Schmieden von Nägeln und modernen, kunstvollen Eisenprodukten, das Kochen in einem Holzkohlenmeiler ansehen, die Schmiedeküche kosten.

Slavko Avsenik hat den Schmieden sogar einen Song gewidmet: Anhören und anschauen? Klick hier:Bildschirmfoto 2016-06-11 um 11.23.38

Bildschirmfoto 2016-06-11 um 11.08.14Wenn man etwas mehr über die Jahrhunderte alte Schmiedetradition in Kropa erfahren will: Es gibt dort ein wirklich sehenswertes Schmiedemuseum.

Der Bauernmarkt in der Vila Podvin in Mošnje.Bildschirmfoto 2016-06-11 um 10.59.34

Wie an jedem ersten Samstag im Monat findet an diesem Wochenende auch der Bauernmarkt in der Vila Podvin in Mošnje statt. Hier bieten die lokalen Bauern und die Lieferanten der Vila Podvin ihre Produkte zum Verkosten und Kaufen an. Ich liebe diesen Markt. sie sollten ihn besuchen.

Der Flohmarkt in RadovljicaBildschirmfoto 2016-06-11 um 10.53.47.png

Und wie an jedem ersten Sonntag im Monat, lockt der Flohmarkt nach Radovljica. Über den wunderschčnen Linhart-Platz bummeln, Stöbern, vielleicht ein kleines Souvenir ergattern und in einem der Cafes auf dem Platz in diesem beschaulichen Ambiente einen Drink genießen – damit kann man ein solches Wochenende schon fein abrunden.

Wenn man aus dem Triple-Wochenende dann noch ein Quattro-Wochenende machen möchte, könnte man das ganze mit einem Lunch oder Dinner im Gourmet-Tempel der Region, der Vila Podvin verbinden.

Bildschirmfoto 2016-06-11 um 11.19.31

Oder eben in einem anderen der 12 Gasthäuser, die an der Aktion „So schmeckt Radovljica“ teilnehmen. Die meisten von den bieten auch preiswerte, gemütliche Zimmer an.

Die Links:

Tag der SchmiedeKropaSchmiedemuseumVila Podvin –  Flohmarkt in RadovljicaSo schmeckt Raovljica  –  TIC Radovljica