Sportlich, kurzentschlossen, hilfsbereit? Ruth’s Charity Lauf!


Ruth Podgornik Reš wuchs auf in Mosnje bei Radovljica. Sie war Journalistin, Hobby-Gärtnerin, Köchin, Bergsteigerin und Ausdauersportlerin: Sie nahm erfolgreich an diversen Ultramarathons teil und als einzige Slowenin am Spartathlon (246,8 km), bei dem sie den zweiten Platz belegte. Ihre Liebe zu den Bergen wurde ihr leider zu früh zum Verhängnis: Sie starb am 27. Dezember 2012 bei einem Lawinenunglück.

Ihre Familie gründete daraufhin die Initiative We never give up, die nun zum vierten mal einen Charity-Lauf rund um den Bled-See veranstaltet. Es ist ein 48 Stunden-Lauf, Start und Ziel ist das Olympia-Ruderzentrum. Beginn ist heute um 17.00 und Ende am Sonntag um 17.00.

Jeder Kurzentschlossene, der an diesem Wochenende noch nichts vorhat, ist eingeladen. Für eine Stunde, eine Runde, für einen Tag oder eben zwei! Walken, Wandern, Joggen, so lange Sie wollen. Sie können sich jederzeit einschalten und auch wieder aussteigen.

Also, an alle meine Freunde hier in Slowenien oder entlang der nahen Grenze: Kommt kurzentschlossen und macht mit. Ich bin auch dabei!

Es dient einem guten Zweck: Der Reinerlös der Veranstaltung kommt sozial benachteiligten Kindern zugute. Im vergangenen Jahr konnten wir unter anderem 45 Kindern einen langersehnten Ferien-Aufenthalt ermöglichen. Die freiwilligen Spenden werden ausserdem für Lebensmittel, Kleidung und Spielzeug verwendet.

Also tun wir was für unseren Körper, für uns und für sozial benachteilgte Kinder. Sehen wir uns in Bled?

Link: RUTHIN TEK  oder RUTHIN TEK-BLED

 

Werbeanzeigen

… das alles ist Radovljica.


Die Pause zwischen einigen größeren Ereignissen, auf die ich in meinen nächsten Beiträgen zurückkommen werde, macht es heute mal möglich, “mein Radovljica” etwas ausführlicher vorzustellen. Vielleicht als kleine Anregung für kommende Urlaubsplanungen!

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 17.33.16Radovljica ist eine Perle: Es ist die Perle der Oberkrain. Es wurde 1296 das erste Mal erwähnt. Erreichte seine größte Bedeutung im Mittelalter und verlor aber dann seine wirtschaftliche Bedeutung, was im Nachhinein ein Segen war. Denn mangels Geld unterblieb eine Modernisierung und ein wirklicher Schatz, das mittelalterliche Ortsbild, blieb völlig intakt erhalten. Radovljica liegt direkt bei dem Zusammenfluss der Sava Bohinjka und der Sava Dolinka im oberkrainer Voralpenland, eingerahmt von den Steiner Alpen, den Julischen Alpen und den Karawanken. Zum berühmten Bled See sind es gerade mal 6 km. Und damit ist schon viel gesagt über Radovljicas Qualitäten als Urlaubsort.

Bildschirmfoto 2016-02-23 um 17.34.11Radovljica ist grün: Es gibt wohl kaum eine Region mit intakterer Umwelt, als die Umgebung Radovljicas. Die fischreiche Sava, das grüne Voralpenland, der nahe Triglav-Nationalpark, unberührte Natur machen es zu einem idealen zentralen Punkt für einen Aktivurlaub, der kaum Wünsche offen lässt. Hier findet jeder die Erfüllung seiner Urlaubsträume.

Radovljica ist süß: So sagt es sein Slogan. Und den darf man unbedingt wörtlich nehmen. Man spricht schnell von einem “süßen” Städtchen und meint damit das Gesamtbild. Aber hier gibt es mehr zu diesem Thema in des Wortes doppelter Bedeutung: Radovljica ist das Zentrum der slowenischen Imkerei, im Bienen-Museum kann man sich davon überzeugen. Die besten Honig-Produkte kommen von hier. Und damit zusammen-hängend: Lebkuchen – der kommt auch von hier. Mitten in der Altstadt von Radovljica gibt es eine noch immer aktive, 250 Jahre alte, Lebkuchen-Werkstatt und ein Lebkuchen-Museum. Die bedeutendste Schokoladen-Fabrik Sloweniens ist auch hier und ein absolutes MUSS ist das Festival der Schokolade im April, das an drei Tagen mehr als 55.000 Schokoladen-Fans anlockt.

Radovljica ist sportlich: Für die Wintersportler ist es ein Katzensprung in die herrlichsten Skigebiete Sloweniens: Kranjska Gora, Planica, Vogel, Pokljuka, für Alpin-Fahrer wie für Langlauf-Fans. Aber der wirkliche Hammer ist der Frühling, Sommer und Herbst: ein wahres Paradis für Outdoor-Fans: Ein bestens ausgebautes und gut beschildertes Netz von Wanderwegen jedes Schwierigkeitsgrades rund um das Städtchen bis hinein in die nahen Alpen und den Triglav-Nationalpark, ein Paradis für Radsportler, eine Rad-Tourenkarte steht gratis zur Verfügung. Pferde: fast jeder Ort hier bietet dazu Möglichkeiten an. Fischen – perfekt, Golf – noch besser, Adrenalin-Sportarten: Adrenalin-Junkies sind mehr als willkommen und da gibt es ein extrem breites Angebot, zu Wasser wie zu Land, wo ihnen das TIC Radovljica gern weiterhilft. Und wer in die Luft will: Der Gemeindeteil Lesce hat einen Sportflugplatz. Von Paragliding, Segelflug, Fallschirmspringen bis zu Panoramaflügen über die Alpen ist hier alles drin.

Radovljica ist Musik: Es wär nicht die Oberkrain, wenn hier die Musik nicht aufspielen würde. Begunje ist ein Ortsteil von Radovljica und jeder Kenner weiß, das ist die Heimat der Oberkrainer Musik. Hier steht das Gasthaus Avsenik, hier wuchs Slavko Avsenik auf und in Begunje liegt er auch begraben. Im Gasthaus gibt es zweimal in der Woche Oberkrainer Musik Konzerte und ein interesantes Avsenik Museum. Aber es dreht sich hier nicht nur um Volksmusik: Radovljica ist inzwischen weltberühmt für sein Festival der Alten Musik im Sommer. Den ganzen Sommer hindurch gibt es in der Altstadt und in der Musikschule im Schloss von Radovljica klassische und Chor-Konzerte und durch die ganze Adventszeit hindurch ist Radovljica erfüllt von weihnachtlichen Klängen.

Radovljica ist unterhaltsam: Und zwar das ganze Jahr hindurch: Da sind diverse Museen, falls es mal regnet: Das Bienen-Museum, das Lebkuchen-Museum, das Schmiede-Museum im nahegelgenen Gemeindeteil Kropa und einige andere. Jeden ersten Samstag im Monat gibt es im Ortsteil Mosnje einen Bauernmarkt in der Vila Podvin, an jedem ersten Sonntag im Monat in der Altstadt Radovljicas einen durchaus erlebenswerten Flohmarkt. Und viele lokale Feste wie zum Beispiel der St. Georgs-Tag in Kropa, das Oberkrainer-Musik-Fest in Bled. Den ganzen Sommer lang ist die Altstadt von Radovljica eine einzige Bühne für den “Sommer in Radovljica” – Straßentheater, Konzerte und viel Spass für Kinder. Im Dezember glänzt Radovljica weihnachtlich und der Adventsmarkt lockt mit Glüh- und Honigweinduft, mit vielen Ständen, Konzerten und Veranstaltungen für Groß und Klein.

Radovljica ist gastfreundlich: Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in allen Kategorien. Vom Luxushotel bis zu gemütlichen Land-Gasthöfen. Fürs Familienbudget vielleicht wichtig und für die Kinder interessant ist ein breites Angebot von “Ferien auf dem Bauernhof”. Gut ausgestattete Campingplätze stehen ebenfalls zur Verfügung – unter anderem der bekannte und durchaus luxuriöse Campingplatz Sobe in Lesce. Unikum: Das Baumhotel in Bled, Übernachten in den Baumwipfeln. Für jedes Urlaubsbudget gibt es das richtige Angebot.

Radovljica ist köstlich: Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, ist auch das Essen ein wichtiger Aspekt für einen gelungenen Urlaub. Die Gegend um Radovljica hat sich in den letzten Jahren zu einem gastronomischen Geheimtip in Slowenien entwickelt, kleine, gemütliche Gostilnas, die Landgasthöfe hier, bieten schmackhafte slowenische Küche “wie bei Muttern” an und viele Restaurants haben die traditionlle slowenische Küche raffiniert verfeinert und modernisiert. Die besten Gasthöfe und Restaurants in und um Radovljica haben sich zu einer einzigartigen Aktion zusammengefunden: “So schmeckt Radovljica”. Dieser Event läuft nun das ganze Jahr hindurch, findet aber seinen Höhepunkt im November, in dem jedes der 11 im Moment teilnehmenden Häuser sein spezielles Drei-Gänge-Menü zu einem Einheitspreis von 15 Euro anbietet. Das geschmackige Credo aller Teilnehmer: Ausschließlich frische Produkte von lokalen Betrieben und saisonale, slowenische Gerichte. Es macht Spass, sich da durchzuprobieren.

Ja – das ist so im Wesentlichen mein Radovljica. Und das war nur ein kurzer Streifzug. Da gibt es noch viel mehr zu erzählen.

Nützliche Links für die Urlaubsplanung:

Tourismus Information RadovljicaTourismus Information SlowenienTriglav NationalparkBienen-Museum in RadovljicaLebkuchenmuseum in Radovljica –  Festival der Schokolade –  Kropa und das SchmiedemuseumBegunje und Avsenik –  Festival der Alten MusikFestival der Schokolade  –   So schmeckt Radovljica –  Unterkünfte in und um RadovljicaCampingLesce, FlugplatzAktiv-UrlaubVeranstaltungen und Ereignisse

 

 

 

Das Lectar in sweet Radovljica feiert 250 Jahre Lebkuchen-Werkstatt.


Bildschirmfoto 2016-02-14 um 09.49.17 Im Jahr 1766 eröffnete ein tüchtiger Lebzelter im Haus am heutigen Linhart-Platz Nr. 2 in Radovljica im Keller einer alten Gastwirtschaft die erste Lebkuchen-werkstatt in der Region.

Bildschirmfoto 2016-02-14 um 09.53.51.png

Kein Wunder, dass das hier stattfand. Die Lebzelterei war immer eng mit der Imkerei verknüpft. Und eine Imker-Gegend war das hier schon lange. Die Produkte der Lebzelterei, Kerzenzieherei und Lebkuchenbäckerei wurden traditionell in einer gemeinsamen Werk- statt gefertigt. Die Handwerker kauften von den Imkern Honigwaben und pressten den Honig selbst. Bei der ersten Pressung bekamen sie Honig für den Lebkuchen, bei der zweiten den für Honigtäschchen und bei der letzten Pressung Honig für Honigwein und Honigweinbrand. Den Rest nutzten sie zur Herstellung von Kerzen.

Die Lebkuchen-Herstellung zählt zu den ältesten Handwerken  und wurde in Slowenien bereits im 14. Jahrhundert das erste mal schriftlich erwähnt. Lebkuchen war lange Zeit nur dem Adel vorbehalten, entwickelte sich erst viel später zum Produkt eines breiteren Handwerks. Drum herum entstanden viele liebenswerte Traditionen. Darunter eine besonders nette: Am 12. März, dem Gregors-Tag – „wenn die Vögel Hochzeit machen“ – Bildschirmfoto 2016-02-14 um 09.50.47.pngschenkte man seiner Auserkorenen ein Lebkuchenherz, um ihr seine Liebe zu zeigen. Diese Herzen waren tiefrot, kunstvoll verziert, mit Botschaften versehen und sie hatten in der frühen Zeit einen kleinen Spiegel integriert. Spiegel waren in dieser Zeit etwas Seltenes, Wertvolles, so hatte dieses Geschenk auch einen praktischen Wert. Das Wichtigste aber, er schenkte ihr sein Herz und sie konnte sich in seinem Herzen betrachten.

Das 500 jahre alte Gasthaus in Radovljica heißt Lectar und die Lebkuchen-Werkstatt im Keller gibt es immer noch. Hier wird eine alte Tradition liebevoll weitergepflegt. Lebkuchen wird nach alten Rezepten gebacken, verziert und jeder kann das anschauen und sogar bei einem Lebkuchen Work shop mitmachen. Angeschlossen ist auch ein Lebkuchen-Museum, das am 10. Dezember dieses Jahres sein 10jähriges Bestehen feiern kann.

Bildschirmfoto 2016-02-14 um 09.52.57.pngBildschirmfoto 2016-02-13 um 11.48.38.png

So ein Jahr gehört gewürdigt und die Besitzer des Lectar haben dazu eine beachtenswerte Aktion ins Leben gerufen:

Das älteste Lebkuchenherz Sloweniens wird gesucht! Und dazu vielleicht eine kleine Geschichte zu diesem Geschenk.

Ehepaar.pngDas Herz, das  Lectar Inhaber Jože Andrejaš seiner Lili vor mehr als 25 Jahren mit dem Heiratsantrag geschenkt hat, ist im Lebkuchen-Museum ausgestellt und solche Stories werden für eine ganzjährige Ausstellung gesucht. Die drei ältesten Herzen werden dann mit einem ausgiebigen Übernachtungs-Package im Lectar belohnt.

Vielleicht hat einer von Euch noch so ein Herz zuhause und erinnert sich an die Geschichte drum herum. Dann schnell das Lectar kontaktieren.

Am 14. Februar ist der offizielle Start dieser Aktion. Am 2. April ist Tag der offenen Tür im Lebkuchen-Museum im Lectar, wo sich jeder noch einmal selbst informieren kann. Die Dauerausstellung im Lectar geht bis 11. Dezember, dem Jahrestag des Museums und da werden dann auch die glücklichen Gewinner präsentiert.

Bildschirmfoto 2016-02-14 um 09.51.25.png

Links: So geht Lebkuchen (einer meiner vorhergehenden Artikel mit Rezept): http://wp.me/p5fuZu-7g Gostilna Lectar: http://www.lectar.com – Imkerei-Museum in Radovljica: www.muzeji-radovljica.si  – Tourist-Information Radovljica: info@radolca.si und: http://www.radolca.si/de/tic-radovljica/

 

 

 

 

Vier Geheimtips für ein romantisches Valentins-Wochenende.


Der 14. Februar ist der Valentins-Tag. Sollte der eine oder andere unter euch noch schnell und kurzentschlossen ein Geschenk zu diesem Tag einplanen wollen – ich hätte eine gute Idee, besser gesagt sogar vier Ideen. Auch für meine österreichischen und süddeutschen Leser gut machbar, es ist doch nur ein Hupfer über die Grenze. Ich würde eines dieser vier romantischen Wochenend-Pakete wählen und meine Herzallerliebste damit zu diesem Tag überraschen. Radovljica und seine Umgebung bieten dazu optimale Gelegenheiten.

1. Das Lectar im Herzen von Radovljica

Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.40.01 Lectar - restaurant - fireplace Kopie
Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.42.17Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.40.37

Eines der ältesten Restaurants in ganz Slowenien, direkt an dem wunderschönen. mittelalterlichen Marktplatz. Eine Gaststube mit einem offenen Feuerplatz lädt ein zu einem köstlichen Dinner, gemütliche Zimmer stehen zur Verfügung und im Lebkuchen-Museum mit seiner Werkstatt kann man lernen, wie in der Oberkrain Lebkuchen gebacken wird. Das Lectar bietet ein gutes und preiswertes komplettes Valentins-Package an.

2. Das Schloss-Hotel Lambergh

Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.30.33 Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.32.35Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.52.04  Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.52.39

Nicht weit von Radovljica liegt dieses traumhafte Schlosshotel. Um die Ecke die Heimat der Familie Avsenik mit dem berühmten Avsenik Gasthaus, einem Museum und Konzerten. Lamberghs Chef Grega Rozman ist einer der Eliteköche Sloweniens. Das moderne Hotel, verbunden mit einem alten Schloss spielt alle Stücke. Hier kann man sich wirklich verwöhnen lassen. Massage, Sauna, Indoor Swimmingpool, whirlpool, bezaubernde Räume – alle für eine perfektes Valentins-Wochenende. Auch hier gibt es ein komplettes und günstiges Valentines-Wochenend-Package.

3. Die Vila Podvin im nahegelegenen Mošnje

Vila_Podvin_Jost_Gantar_MALA (59)Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.37.21 Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.36.20

Das ist ein Geheimtip fšr Gourmets. Her kocht mit Uros Steffelin einer der besten – wenn nicht der beste Koch Sloweniens. Das Gasthaus selbst mit seinem verzaubernden Ambiente und gemütlichen Zimmern ist der ideale Rahmen für ein Valentines Wochenende. Auch hier bietet man ein komplettes Valentines-Package. Hier kann man bestens beweisen, dass Liebe durch den Magen geht.

4. Die spezielle Idee: Das Jostov Hram und die Ferienhaussiedlung Dole

Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.27.30Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.48.49 Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.54.02 Bildschirmfoto 2016-02-05 um 17.49.12

Hier gibts leider kein Package-Angebot, trotzdem ist es mein echter Geheimtip. Die Holzhäuser der Sieldlung Dole sind auch für ein Wochenende zu mieten und lassen wirklich keine Wünsche offen. Und dann kommt das Jostov Hram ins Spiel. Ein uriges Gasthaus, nicht weit weg gelegen und dort wird man kulinarisch von Anja und Milos richtig verwöhnt. Die bieten natürlich auch ein komplettes Catering an, wenn Sie eines der Blockhäuschen in Dole fürs Wochenende gemietet haben. Besser gehts nicht.

Also, schnell noch so ein Überraschungsgeschenk buchen. Hier sind die Links:

Lectar: http://www.lectar.com/_de/penzion_posebna_ponudba.html Lambergh: http://www.hotel-lambergh.com/en/packages.html Vila Podvin: http://www.vilapodvin.si/valantine-s-package Dole, Ferienhäuser: http://www.naselje-dole.si/Dole_Eng_Prvas.html  Gostilna Jostov hram: http://jostovhram.blogspot.si/p/about-us.html

 

 

 

 

 

Was für die ganz Harten….


 

Winterschwimm-Cup in Bled. Am 20. Februar.

Blöd.png

Ich würds mir ja lieber in einer der kuscheligen Gostilnas in Radovljica gemütlich machen. Aber da gibt es eine Veranstaltung, die kann ich Euch einfach nicht vorenthalten. Was für die ganz Harten. Also nichts für mich: Der Winterschwimm-Cup in Bled ist eine seriöse internationale Veranstaltung, die in verschiedenen Disziplinen und Klassen ausgetragen wird und bereits eine 5jährige Tradition aufzuweisen hat.

Bildschirmfoto 2016-01-28 um 10.45.57

Das Beste: Diejenigen, die da teilnehmen, die zahlen auch noch dafür 🙂 Nenngebühr: Euro 15,- Noch kann man sich übrigens anmelden. Eiskalt auf den obigen blauen Link klicken und mitfrieren.

Bildschirmfoto 2016-01-28 um 10.47.35   Bildschirmfoto 2016-01-28 um 10.46.40

Das Ufer vor dem  Grandhotel Toplice ist der Austragungsort und das Hotel hat eine Termalquelle und bietet dort die entsprechende Nachbehandlung an.

Trotzdem: Ich schaus mir lieber vom Panorama Restaurant aus an, das ebenfalls direkt am Austragungsort ist. Dort findet dann übrigens auch die bereits legendäre, heiße After-Event-Party statt.

Bildschirmfoto 2016-02-04 um 21.38.51.png