Radovljicas verborgendster kulinarischer Hot Spot lädt ein:


Ein Feinschmecker-Abend im Jostov Hram. Am 27. Februar!

Das Projekt „So schmeckt Radol’ca“ hat super eingeschlagen und einige von euch haben sicher schon ihre eigenen Erfahrungen gesammelt. So wie ich. Und deswegen freu ich mich schon riesig auf den 27. Februar. Eines der 11 teilnehmenden Häuser, das Jostov Hram im Dörfchen Podnart gelegen – einem waldigen Tal ganz in der Nähe von Radovljica, lädt ein zu einem kulinarischen Spezialitäten-Abend. Ich liebe Fleischgerichte und ich mag die beiden Besitzer Anja und Miso und deren köstliche Küche. Deswegen muss ich hin.Bildschirmfoto 2016-01-31 um 12.56.04.png

Ein sechsgängiges Menü steht auf dem Programm, traditionsgemäß orientiert an der serbischen Küche, die eine Spezialität des Hauses ist:

Kajmak, ein spezieller Käse, Urnebes – ein würziger Aufstrich und Proja, ein spezielles Maisbrot.
*
Čorba, eine traditionelle Fleischsuppe
*
Nadevana vešalica, mit Käse und Speck gefšlltes Schwein
*
Leskovački uštipci, kleine Hackfleisch-Taschen mit Käse gefüllt (mein Lieblingsgericht)
*
Leskovačke klobase, serbische Würstchen
*

Und eine süße Überraschung.

Dazu gibts Ofenkartoffeln, Prebranac (die berühmten gratinierten serbischen Bohnen) Brot und Salate und die berühmten serbischen Weine, Carica Milica und Car Lazar.
Kopija od revija Dober tek_JH3.jpg
Kopija od revija Dober tek_JH4.jpg
Das Gasthaus ist nicht so groß, aber Anja hat mir gesagt, es gibt noch freie Plätze. Also, schnell buchen! Hier.
 Für alle, die sich für das kulinarische Angebot in und um Radovljica interessieren: Eine wirklich gut gemachte Broschüre über das Projekt „So schmeckt Radol’ca“ gibt es jetzt auch in Deutsch: Bild anklicken zum Durchblättern.
Bildschirmfoto 2016-01-31 um 12.26.12.png
Werbeanzeigen

Karneval in Slowenien, high life in Radovljica.


Auch in Slowenien findet gerade die „5. Jahreszeit“ statt: Die Faschingszeit vor der Fastenzeit ist in Slowenien die Zeit des Essens und Trinkens im Überfluss, die Zeit der sogenannten „fetten Münder“. Da gehört auch das Naschen von Faschingskrapfen und anderen beliebten Köstlichkeiten dazu, aber auch hausgemachte Würste, geräucherte Rippchen und Branntwein. Fröhliches Treiben ist angesagt und die Masken spielen eine große Rolle.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 15.10.25Bildschirmfoto 2016-01-20 um 15.07.44Bildschirmfoto 2016-01-20 um 15.08.13

Jede slowenische Region hat ihre eigenen Masken; in einigen Regionen sind alte und traditionelle Masken erhalten, in anderen wiederum modernere Masken. Man sagt, Slowenien sei das maskenreichste Land, und bei einem Besuch der Kurentmasken, der Laufarmasken und des Faschings von Drežnica werden Sie sich selbst davon überzeugen können. Zu den Faschingsmasken in Slowenien gehören unter anderem die Kurentmasken, die Laufarmasken aus Cerkno, die Faschingsmasken aus Drežnica, die Masken (pozvačini) aus der Region Prekmurje, die Faschingsmasken aus Konstanjevica, die Masken (škoromati) aus der Region Brkini, die Faschingsmasken (mačkare) ausDobrepolje und andere traditionelle Masken.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 15.10.06  Bildschirmfoto 2016-01-20 um 15.09.51

Eine der Hochburgen mit gewaltigen Umzuügen ist Ptuj, eine weitere sehr beliebte Karnevalsveranstaltung findet alljährlich in Cerknica statt. Auch  Cerkno ist erwähnenswert, wo die traditionelle Veranstaltung Laufarija“ stattfindet.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 14.50.49

Rund geht es auch in meinem Radovljica! Am 6.2., dem Faschings-Samstag gehts um 14.00 Uhr in der Cankarjeva ulica los und endet in einer grandiosen Feier am Linhartplatz. Also, Masken auf und mitmarschieren. Für Spass ist garantiert.

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 14.51.04

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 14.55.26

Krönender Abschluss ist am Abend der traditonelle Karnevalsball im Tulipan in Lescce.

Der ist verbunden mit der Aktion „So schmeckt Radovljica„. Bildschirmfoto 2016-01-20 um 14.57.13Das Tulipan ist ja auch eines der 11 teilnehmenden Restaurants. Da ist also für Karnevalsgaudi und kulinarisches Vergnügen gesorgt. Karten gibts noch! Näheres hier: Einfach das Ball-Logo anklicken.

 

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 14.56.36

Der Garten EDEN liegt vor meiner Haustür.


Man könnte es fast so sagen, wenn man sich die Oberkrain mit ihrer Perle „Radovljica“ anschaut. Und da fällt mir auchschnell die Geschichte vom armen, etwas tolpatschigen Slowenen ein, der zu spät beim Lieben Gott vorbei schaute, als dieser die Erde aufteilte. Weil er zu spät kam, war kein Fleckchen mehr für ihn da. Auf sein ernsthaftes Bitten nach einem winzig kleinen Fleckchen Erde hatte der Liebe Gott jedoch Mitleid und sagte: OK, weil du so nett bittest, ich geb Dir den kleinen Fleck, den ich eigentlich für mich selbst reserviert hatte.

Ich bin glücklich, hier leben zu dürfen !

Zu Thema: EDEN steht in diesem Fall für European Destinations of ExcelleNce. Ein Wettbewerb, der 2006 von der EU eingeführt wurde. 20 Länder nehmen mittlerweile daran teil. Es geht um nachhaltige Tourismus-Projekte in Verbindung mit lokaler Gastronomie. Die Gewinner eines jeden Landes haben dann die Gelegenheit, sich auf einer eropäischen Tourismus-Plattform attraktiv zu präsentieren.

Am 16. Dezember wurden die Sieger aus allen Ländern veröffentlicht. Die slowenische EDEN-Gewinner-Destination war die Weinregion Brda. Aber ganz dicht gefolgt von meinem Radovljica und darauf bin ich echt stolz.

Bildschirmfoto 2015-11-06 um 11.38.11Bildschirmfoto 2016-01-13 um 14.27.31 Bildschirmfoto 2016-01-13 um 14.29.10 Bildschirmfoto 2016-01-13 um 14.32.36

Das waren die slowenischen Finalisten des Jahres 21015: BRDA. BOHINJ, KRAS, RADOVLJICA und DOLJENSKA.

Klicken Sie die slowenischen Eden-Destinationen einmal der Reihe nach an und planen Sie dann für 2016 einen Urlaub im Paradies – einen Urlaub im Garten EDEN !

 

 

 

 

 

„So schmeckt Radol’ca“ gibts jetzt auch in Deutsch !


„So schmeckt Radovljica“ entpuppt sich als eine der erfolgreichsten Aktionen in der Region Oberkrain. Was ursprünglich für einen Monat, nämlich den November, konzipiert war entwickelt sich zu einer ganzjährigen Institution.

Für diejenigen, die neu sind hier: 11 Gasthäuser und Restaurants von Radovljica und Umgebung haben sich zusammengetan und bieten Menues an, die ausschließlich aus regionalen Zutaten zubereitet werden: Frische, Saisonalität, heimische Produkte, traditionelle Rezepte, zum Teil in moderner Auffassung interpretiert – das sind die Kriterien, die einen Besuch dieser Gegend immer zu einem unvergesslichen Ereignis werden lassen. 20160108_170040Die Lokale erkennt man an dem Zeichen am Eingang:

Es gibt ein Büchlein über diese Aktion, das man einfach haben muss. Eine attraktive Vorstellung aller Restaurants, viele köstliche, ausführliche Rezepte, Ein Verzeichnis vorbildlicher lokaler Produzenten… und das Ganze ist vor einigen Tagen nun auch neben Slowenisch und Englisch auch in Deutsch und Italienisch aufgelegt worden. Einfach mal die Titelseite anklicken und genüsslich durchblättern. Oder für den nächsten Besuch downloaden:Bildschirmfoto 2016-01-05 um 19.51.16.png

Erhältlich ist sie auch im Tourismus Informations Center in Radovljica.

 

 

 

 

 

2016 !


Fast genau mit dem Jahreswechsel konnte ich die Beucherzahl von 11.000 auf meiner Seite überspringen, was mich stolz und dankbar macht. Ich bitte euch alle, mir auch weiterhin die Treue zu halten und werde mich bemühen, die Seite auch weiterhin unterhaltend und informativ zu gestalten.

Den ersten Schritt hab ich schon getan: In der Navigationsleiste findet sich die Rubrik „Highlights 2016“. Das ist mein Veranstaltungskalender, in dem man einen schnellen Überblick  über alle interessanten Ereignisse in und rund um Radovljica erhält. Gut für die Urlaubsplanung, aber auch sinnvol für einen schnellen, spontanen Besuch. Ich werde diesen Kalender natürlich laufend aktualisieren, es lohnt sich also, immer wieder mal reinzuschauen.

Er ist jetzt schon ganz gut gefüllt. Herausragend sind natürlich auch dieses Jahr wieder zwei Ereignisse, auf die ich mich schon jetzt sehr freue:

Das Festival der Schokolade im April.Bildschirmfoto 2016-01-02 um 17.11.41.png

Und der Kulinarische November „So schmeckt Radovljica“.Bildschirmfoto 2016-01-02 um 17.08.03.png

Meine besten Wünsche für 2016 für euch alle. Vielleicht sehen wir uns mal in Radovljica. Würd mich freuen.