Radovljica ist echt süß. Am 19. Sept. feiert man hier das Fest des Honigs.


Radovljica – echt süß – das ist der Slogan des bevaubernden Örtchens und es gibt kaum einen Slogan den man so würtlich nehmen darf, wie diesen. Die Imkerei und auch die Bienenzucht hat in dieser Region eine jahrhundertealte Tradition und Radovljicas Bienen- zucht selbst hat inzwischen weltweite Bedeutung. Wichtiger denn je, denn die  aktuelle Gefährdung der BIene ist ein internationales Problem.

Bildschirmfoto 2015-08-31 um 08.33.08Die Imkererei Kozinc hat eine sehr lange Tradition. In den amtlichen Urkunden wird bereits derUrgroßvater meines Großvaters, Franc Vovk aus Hraše, erwähnt und zwar als einer der Gründer der Imkerbruderschaft von Rodine,  die am 14. April 1781 gegründet wurde und die erste bekannte Imkervereinigung der Welt war. „Wir züchten Bienenköniginnen mit Stammbaum der Krainer Biene (Apis mellifera carnica). Sie werden in der Befruchtungsstation von Anton Janša unterhalb von Zelenica in einer Höhenlage von 1200m bestäubt. Diese Befruchtungsstation ist von Berggipfeln umgeben, die über 2000m hoch sind“. Die Selektion findet bereits seit dem Jahr 1947 statt, als Franc Vovk im Tail des Flusses Draga eine Befruchtungsstation errichtete, die im Jahr 1964 nach Zelenica verlegt wurde. Die Krainer Biene hat sich echter Exportschlager Sloweniens entwickelt.

Von dieser Tradition zeugt auch das wohl berühmteste Museum Radovljicas in mitten in der mittelalterlichen Altstadt: Das Bienen-Museum. Das Imkereimuseum wurde im Jahr 1959 eröffnet und seinem Umfang und gilt sowohl im slowenischen als auch europäischen Raum als einzigartig. Es rühmt sich mit der größten ausgestellten Sammlung von bemalten Bienenstockstirnbrettern, einer echten slowenischen Volkskunst. Unter den Bienenstockstirnbrettern befindet sich auch das älteste bis jetzt erhaltene Stirnbrett aus dem Jahr 1758. Im Imkereimuseum kann man auch einen Bienenstock mit lebenden Bienen beobachten. Ein interesantes und lehrreiches Erlebnis, speziell für Kinder.

Bildschirmfoto 2015-08-31 um 09.02.25 Bildschirmfoto 2015-08-31 um 09.02.39Am 19. September feiert Radovljica den Tag des Honigs: Einen ganzen Tag lang kann man sich hier über Honig und Bienenzucht informieren, auf einem Markt Honig und Honig-Produkte, die wirklichen Spezialitüten der Region, verkosten und kaufen. Ein lohnender Wochenend-Ausflug.

Bildschirmfoto 2015-08-31 um 09.03.04 Bildschirmfoto 2015-08-31 um 09.04.03Wie sagt man hier in Radovljica: Wir haben Respekt für unsere Natur, gehen sorgfältig mit ihr um und die Bienen belohnen uns dafür mit ihrem köstlichen Honig.

Werbeanzeigen

Malerisches Kamna Gorica: Die Langus-Tage für einen Kreativ-Urlaub.


Bildschirmfoto 2015-08-26 um 18.36.17Das kleine Dorf Kamna Gorica gehört zur Gemeinde Radovljica und hat einen großen Sohn: Der Maler Matevž Langus. Er lebte von 1792 bis 1855. Seine berühmtesten Werke findet man in der Franziskanerkirche und im St. Nikolaj-Dom in Ljubljana.

Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.36.09     Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.32.18Ihn feiert Kamna Gorica jedes Jahr im September mit den Langus-Tagen. Und als leidenschaftlicher Hobbymaler werde ich dieses Jahr aktiv dabei sein. Die Langus-Tage vom 4. bis 13. September. Neben Festen, Spielen, sportlichen Aktivitäten und Ausstellungen und einer großen Slowenien- Party gibt es jedoch einen interessanten Hauptevent:

Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.15.58Die Künstlerkolonie! Hier treffen sich eine Woche lang Amateur-Maler, um an Bildern rund um Kamna Gorica zu arbeiten. Work shops – auch für Kinder – begleiten diese Woche, die dann in einer großen Ausstellung endet. Informationen für diejenigen, die dort kreativ sein wollen gibt es hier: TIC Radovljica oder ktdkamnagorica@gmail.com

Zum Schluss noch eine kleine Erinnerung: Am Samstag, den 5. September ist wieder Podvin-Markt.

Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.47.43 Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.47.01 Bildschirmfoto 2015-08-26 um 10.48.43Hier bietet der Gourmet-Tempel Vila Podvin den Bauern und Produzenten aus der Region Gelegenheit, ihre Köstlichkeiten auszustellen und zum Probieren anzubieten. Und am Sonntag ist – wie an jedem ersten Sonntag im Momat – Flohmarkt in Radovljica.

20150603_121302

Also: Viele Gründe, Radovljica und Umgebung Anfang September zu besuchen!

Ideen für einen wanderbaren Herbst.


Wie es so scheint, steuern wir auf einen sonnigen, bunten Herbst zu. Was einen auf die Idee bringen kann, noch mal einen kleinen Aktivurlaub einzuplanen. Und da bietet sich wirklich kaum eine Region mehr an, als meine Wahlheimat: Slowenien  und da speziell die Oberkrain.

Radovljica ist hier einer der besten Ausgangspunkte, den man sich vorstellen kann. Von hier aus ist man sofort mittten im Triglav-Nationalpark, ganz nah an dem wunderbaren Bled-See.

Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.05.43 Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.07.35

Wanderwege und Themenwanderwege rund um Radovljica bieten sich an, Bergtouren können organisiert werden und zum Radfahren ist die Gegend mit ihren verschiedenen Schwierigkeitsgraden einfach ideal.

Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.02.38 Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.01.49

Wenn man dabei auch noch etwas Wert auf gute Küche legt, ist man hier bestens aufgehoben. Die Oberkrain war schon immer ein Gourmet-Geheimtip und den besten Beweis gibt diese Region im November ab: die 12 Häuser, die sich im November an der Aktion „So Schmeckt Radovljica“ beteiligen, sind nicht nur in dieser Zeit ein echter Hit.

Entscheidend für eine solche Urlaubsplanung sind natürlich auch die Möglichkeiten, eine passende Unterkunft zu finden. Und auch da sind sie hier bestens aufgehoben. Zwei hervorragende Campingplätze, und dann Bauernhöfe, Gasthäuser und erstklassige Hotels –  für jedes Urlaubsbudget findet sich das richtige Angebot.

Sollte das Wetter mal nicht mitspielen, viele Sehenswürdigkeiten bieten sich dann an, wunderbare Museen und Galerien und in der Hauptstadt Ljubljana ist man auch gleich. Abendunterhaltung ist auch kein Problem. Neben den gemütlichen Gostilnas gibt es fast jeden Abend Konzerte und das Zentrum der Oberkrainer Musik, Begunje, ist gleich um die Ecke. Und dort ist das musikalische Unterhaltungsangebot sensationell.

Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.03.55 Bildschirmfoto 2015-08-22 um 14.13.02

Was noch zu sagen ist: Im Tourismus-Informations-Center in Radovljica steht ein liebensertes und hilfbereites Team zur Verfügung, das auch gerne auf individuelle Wünsche eingeht. Also – worauf warten?

Wie immer: Für mehr Informationen die blaue Schrift anklicken.

Drei bemerkenswerte Ideen für die Oberkrain und Slowenien.


In Kürze, vom 21. bis 23. August findet in Begunje, dem Heimatort Slavko Avseniks, das diesjährige Avsenik-Festival statt. Passend zu diesem Eregnis überraschte einer meiner slowensichen Bekannten, Bildschirmfoto 2015-08-11 um 14.54.27der Autor, Poet und Radio-Journalist Ivan Sivec in der slowenischen Tageszeitung DELO mit drei bemerkenswerten Ideen. Sivec war ein vertrauter Freund von Slavko Avsenik und hat erst kürzlich ein lesenswertes Buch über das Leben von Slavko Avsenik veröffentlicht (erh. bei Amazon).

Ich denke, es gibt zwei Gründe, über diese Ideen etwas intensiver nachzudenken: Erstens, Slavko Avsenik hat sie sich mit seinem Lebenswerk und dafür, was er für Slowenien getan hat, die Realistion dieser Ideen verdient. Und zweitens: Für den slowenischen Tourismus wären sie eine absolut wertvolle Bereicherung. Hier eine kurze Beschreibung:

Das Avsenik Haus: Der berühmteste Titel Avseniks, Na Golica (Trompeten-Echo),  ist nach einem Berg in der Nähe Begunjes benannt, dem Golica. Bildschirmfoto 2015-08-11 um 14.43.54Auf dessen Gipfel stand die Kadilnik-Hütte, die im Zweiten Weltkrieg abgebrannt ist. Man sollte sie wieder aufbauen und Avsenik-Haus benennen. Gut bewirtschaftet, mit einem Avsenik- Gedenkraum versehen, könnte sie zu einem magischen Anziehungspunkt werden. Und Slavko Avsenik hätte sein Graceland!

Tag der Slowenischen Volksmusik: der 26. November ist Slavko Avseniks Geburtstag und das sollte der Tag der Slowenischen Volksmusik werden. An diesem Tag sollte es in ganz Slowenien große und kleine Konzerte geben und das sollte zu einer einzigartigen Charity-Veranstaltung werden. Die mehr als 1000 Avsenik-Titel hätten sicher so einen Tag verdient.

Das Avsenik-Konzert: Nach dem Strickmuster des Wiener Neujahrskonzertes sollte jedes Jahr zu einem festzulegenden Tag ein großes Avsenik-Konzert produziert werden: Das Saso Avsenik Ensemble, unterstützt durch ein großes Symphonie-Orchester, sollten die Interpreten sein, das Ganze unterlegt mit den schönsten Bildern Sloweniens. Dieses Format sollte man den TV Stationen der Welt anbieten und da bin ich mir sicher, es werden viele zugreifen. Das würde zu einer unbezahlbaren Promotion Sloweniens werden.

Bildschirmfoto 2015-08-11 um 16.40.20

Als Tourismus-Marketing-Spezialist bin ich fest davon überzeugt, dass wir es hier mit drei großartigen Ideen zu tun haben und die betreffenden Tourismus-Organisationen und die Kulturverantwortlichen Sloweniens sind gut beraten, hier schnell aufzuspringen und an der Realisierung dieser Ideen arbeiten. Danke Ivan Sivec!

So klingt Radovljica.


Ein Sommer voller Musik!

Ich habs in einem meiner letzten Beiträge schon gesagt: Der Sommer in Radovljica ist bunt wie ein Regenbogen: Und das trifft auch auf das musikalische Programm zu, das Radovljica seinen Besuchern bietet: Die Frischen Donnertage auf dem Marktplatz des Städchens bieten alles für jeden Geschmack.

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 16.08.47

Aber zwei Ereignisse verdienen besondere Erwähnung:

Das Festival früher Musik hat schon eine lange Tradition. Radovljica erfreut schon seit 30 Jahren alle Liebhaber der alten Musik. Das jährliche Festival begeistert jedes Mal mit seiner Qualität und seinem abwechslungsreichen Programm. Die Kultur, die Musik und die Geschichte verflechten sich miteinander im historischen Ambiente der Altstadt. Es beginnt am kommenden Samstag und dauert bis Ende August. Dieses Festival ist ein Gusto-Stücö für Kenner und Liebhaber früher und mittelalerlicher Musik und hat sich seine Position in diesem Genre weltweit erobert.

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 15.41.25

Die grössten Hits von Slavko Avsenik nd seinen Oberkrainern,
präsentiert von Sašo Avsenik und seinen Oberkrainern und Gregor Avsenik mti Gästen.

Freitag, 21. 8. 2015 um 20 Uhr: INTERNATIONALER TAG – Auf der Autobahn
Samstang, 22.8.2015 um 20 Uhr: AVSENIK TAG – Es ist schön ein Musikant zu sein
Sonntag, 23. 8.2015 um 17. Uhr: SLOWENISCHER TAG – Slowenien, du mein Heimatland

Aber wie gesagt, „bunt wie ein Regenbogen“ bietet uns das Angebot eine große Spannweite für jeden Geschmack und da darf natürlich die Oberkrainer Musik nicht zu kurz kommen. Der tragische Tod Slavko Avserniks vor ein paar Wochen gibt dem Avsenik-Festival dieses Jahr besondere Aktualität. Das Festival präsentiert die grössten Hits von Slavko Avsenik und seinen Oberkrainern, gespielt von Sašo Avsenik und seinen Oberkrainern und Gregor Avsenik mti Gästen.

Freitag, 21. 8. 2015 um 20 Uhr: INTERNATIONALER TAG – Auf der Autobahn
Samstang, 22.8.2015 um 20 Uhr: AVSENIK TAG – Es ist schön ein Musikant zu sein
Sonntag, 23. 8.2015 um 17. Uhr: SLOWENISCHER TAG – Slowenien, du mein Heimatland

Bildschirmfoto 2015-08-06 um 16.19.47

Die Tourismus-Organistaionen von Radovljica und Begunje sorgen außerdem noch für ein interessantes Rahmenprogramm. Freie Führungen durch den Ort, Kutschenfahrten in die liebliche Umgebung und viele andere Highlights.

Ich denke, jeder kommt in den nächsten Augusttagen auf seinen Geschmack. See you!

(Wie immer: Blaue Schrift für ausführliche Informationan anklicken!)